Produkt: eyebizz  5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
Auszeichnung für den mittelständischen Brillenglashersteller

Wetzlich erneut unter den ersten 100

Wetzlich - Top 100 Trophäe 2020Bereits zum zweiten Mal in Folge konnte das Viersener Unternehmen Wetzlich Optik-Präzision beim Innovations-Wettbewerb „Top 100“ überzeugen. Zum 27. Mal ehrt „Top 100“ in diesem Jahr das ganzheitliche Innovationsmanagement von mittelständischen deutschen Unternehmen aus allen Branchen und Wirtschaftszweigen.

Wetzlich freut sich über Auszeichnung

Fortschrittliche Lösungen finden und neue Produkte und Verfahrenstechniken einführen: Innovation ist ein auf die Zukunft ausgerichteter Prozess, den Wetzlich aktiv lebt. Wetzlich-Geschäftsführer Thorsten Wagemann: „Seit Jahren investieren wir in den Aufbau einer hochmodernen Inhouseproduktion und entwickeln gemeinsam mit den Maschinenherstellern neue Produkte und Produktionsverfahren. Umso mehr freut es uns, dass unser Engagement Beachtung findet und wir erneut zum Kreis der 100 innovativsten Mittelständler in Deutschland zählen.“

Anzeige

Die Kommunikation mit Brillenträgerinnen und Brillenträgern stehe bei Wetzlich an erster Stelle, denn ihre Bedürfnisse bestimmten, in welche Richtung sich das Innovationsrad weiter dreht. Jede Neu- und Weiterentwicklung müsse dabei einen deutlichen Mehrwert für die Kunden aufweisen.

Vorreiter beim Infrarotschutz

Das Thema Augengesundheit nimmt bei Wetzlich Optik-Präzision eine besondere Rolle ein. Das Unternehmen weist konsequent auf die Wichtigkeit von Sonnenbrillengläsern mit integriertem Schutz vor schädlicher Infrarotstrahlung hin, die über 40 Prozent des Sonnenlicht-Spektrums ausmacht. Wie wichtig der Schutz der Augen vor Infrarotstrahlen ist, weiß Wetzlich-Geschäftsführer Florian Gisch: „Die empfindliche Netzhaut der Augen kann durch die Infrarotstrahlen der Sonne deutlich erwärmt und somit langfristig geschädigt werden. Daher sollten wir bei den Augen auf einen Rundum-Sonnenschutz setzen.“ Als bislang einziger Hersteller in Deutschland habe Wetzlich einen Infrarotschutz für Sonnenbrillengläser entwickelt.

Experte Florian Gisch: „Gerade bei den Augen kommt der Sonnenschutz oft viel zu kurz – und das, obwohl wir im Durchschnitt immer älter werden. Die Netzhaut in den Augen ist, wie so vieles andere in unserem Körper, ein Verschleißteil. Mit dem passenden Sonnenschutz können wir jedoch dabei helfen, den Verschleiß so gering wie möglich zu halten. Dafür soll unsere neue Glasbeschichtung mit Infrarotschutz sorgen.“

Darüber hinaus beugt der Infrarotfilter dem Entstehen von grauem Star ebenso vor wie einer möglichen Makuladegeneration. Er stelle damit ein wichtiges Schutzelement dar, um die Augengesundheit möglichst bis ins hohe Alter zu wahren.

Gleitsichtgläser mit stabilem Sehfeld

Ein weiteres Innovationsthema bei Wetzlich ist die Produktion von Gleitsichtgläsern. Florian Gisch: „Wir sehen uns hier als technologischen Vorreiter und möchten diese Rolle weiter ausbauen.“ Mittels der von Wetzlich entwickelten iO-Fertigungstechnologie gelingt es, die „Unschärfen“ in den Bereich des Brillenglases zu verlegen, der bei der Einarbeitung der Gläser durch den Augenoptiker in das Brillengestell weggeschliffen wird. So entstehe im gesamten Glas ein stabiles Sehfeld – eine maßgebliche Neuerung im Bereich der Gleitsichttechnologie.

 

Produkt: eyebizz  4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren