Anzeige
Anzeige
Software für Visualtraining

Visus ist Vertriebspartner von ocobii

Die Visus GmbH in Herrenberg wird offizieller Vertriebspartner von „senseii“ für diverse Länder. Das Start-up aus dem Raum Stuttgart hat die cloud-basierte Software „ocobii“ für Augenoptiker entwickelt. Sie wird verwendet, um Kunden, die ein optometrisches Visualtraining absolvieren, strukturiert zu verwalten und mit Übungs-Anleitungen und Hilfsmaterial zu versorgen.

Senseii ocobii für Visualtraining
ocobii für Visualtraining (Bild: senseii)

Visualtraining einfach und transparent gestalten

Schnittstellen zu bestehenden ERP- oder CRM-Systemen wurden von Anfang an berücksichtigt. „Wir haben ocobii eine höchst moderne Software-Architektur verpasst“, versichert Marcel Golob, Mitgründer von senseii und Spezialist für App-Entwicklung mit Agentur in Nürtingen. „ocobii läuft als Web-App auf einer Vielzahl von Geräten ganz einfach über den Browser – ohne Installation“, so Golob. Die Software habe er so konzipiert, dass sie auch als sogenannte „white label“-Lösung in anderen Märkten und Ländern unter eigenem Namen angeboten werden könne.

Anzeige

Unter my.ocobii.com kann sich der Augenspezialist im Portal registrieren, einloggen und beliebig viele Kunden anlegen. Der erste Monat gilt als Demo-Zeitraum für Augenoptiker. Danach kann man in den „Basic“- oder „Premium“-Tarif wechseln.

Aktuell bekommen Visualtrainings-Kunden einen Link zugeschickt, über den sie ihren Trainingsplan aufrufen oder diesen drucken können. „Wir arbeiten aber bereits aktiv an einer App für Smartphones“, so die Mitgründerin Stefanie Wöhrle, welche hauptberuflich eine Optometrie-Praxis in Asperg bei Stuttgart betreibt und als Spezialistin für Binokularsehen agiert. „In meiner täglichen Arbeit sehe ich seit Jahren das Potenzial von ocobii in der Anwendung beim Kunden. Eltern und Kinder tun sich oft schwer mit der Umsetzung der Übungen, da hilft es, wenn man einen digitalen Begleiter dabei hat“, so Wöhrle.

Visus - Senseii ocobii Hauptmenue
Das Hauptmenü im neuen Design mit einem Trainingsplan (Bild: senseii)

Umso wichtiger sei es, ein Visualtraining für den Augenspezialisten, aber auch für den Endverbraucher einfacher und transparenter zu gestalten. Hier soll ocobii ansetzen und die Vorgänge durch die baldige App noch einfacher machen. Ocobii nehme damit dem Visualtrainer gewisse Aufgaben ab und ermögliche einen effizienteren Ablauf.

„Zudem wertet ocobii das Visualtraining qualitativ auf“, meint Mitgründer Moritz Fanti und Geschäftsführer der Visus GmbH. „Wir sind in der Ära der Digitalisierung angekommen. Noch sind aber viele Prozesse im Visualtraining nicht digital. Ocobii vereinfacht dies, da man auf einige manuelle Vorgänge verzichten und Trainingspläne komfortabel zentral anpassen kann“, so Fanti.

Kooperations-Partner Visus

Um international bekannt zu werden, baut senseii auf Kooperationen. Bei dieser Aufgabe kollaboriert es von Beginn an unter anderem mit der Visus GmbH in Herrenberg, die Produkte für Visualtraining anbietet und außerdem Artikel für eine erweiterte Sehprüfung (Binokular-Analyse), Myopie-Management sowie für die visuelle Hygiene vertreibt. Die Visus GmbH hat nun Teile des Vertriebs und Marketings von ocobii übernommen, beginnend exklusiv in Italien, Spanien und den Benelux-Ländern, sowie weltweit nicht-exklusiv.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.