Produkt: eyebizz 5/2019 Digital
eyebizz 5/2019 Digital
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
Individuelles Premium-Brillenglas „Brilliance“

Seiko: Mit fünf Technologien zum neuen Gleitsichtglas

Seiko Optical Europe führt ein neues Premium-Gleitsichtglas ein: „Brilliance“ vereint fünf innovative Technologien in sich. Für die Entwicklung des neuen individuellen Produktes standen bei Seiko Aspekte im Mittelpunkt, die erfahrungsgemäß entscheidend seien für die Akzeptanz von High-End-Gleitsichtgläsern beim Endkunden.

Seiko Premium-Gleitsichtglas Brilliance
Seiko Optical präsentiert sein neues Premium-Gleitsichtglas Brilliance (Bild: Seiko)

Digitales Leben: Wie müssen Gleitsichtgläser heute gestaltet sein, um bei der intensiven Nutzung digitaler Geräte den optimalen Sehkomfort zu gewährleisten und die Belastung der Augen durch den ständigen Fokuswechsel zwischen Gerät, Zwischen- und Fernsichtbereich zu reduzieren?

Anzeige

Ästhetik: Wie kann das natürliche Aussehen der Brillenträger in Bezug auf die Größe der Augen und die Form der Gesichtskonturen auch bei höheren Rezeptwerten erhalten bleiben, um höchsten ästhetischen Anforderungen gerecht zu werden?

Eingewöhnung: Wie kann die Eingewöhnungszeit so minimiert werden, dass neue Gleitsichtgläser von Beginn an sofort angenehm zu tragen sind und sie dem Brillenträger vom ersten Moment an eine wirkliche Unterstützung im Alltag bieten?

Individualität: Wie lässt sich die höchstmögliche Individualisierung bei Gleitsichtgläsern erreichen, sodass Brillenträger weder beim Sehen noch bei ihren Lebensgewohnheiten Kompromisse eingehen müssen?

Der Anspruch von Seiko

„In der heutigen Welt reicht es nicht, innovativ zu sein. Höchste individuelle Ansprüche mit außergewöhnlicher Kompetenz und Präzision erfüllen – das ist es, was wirklich unverwechselbare und bedeutungsvolle neue Produkte ausmacht“, so beschreibt Tadashi Kaga, Senior Lens Engineer für Seiko Brilliance, die Rolle des neuen Brillenglases im Gleitsichtglas-Segment. Das neue Glas „Seiko Brilliance“ nutze hier fünf innovative Technologien für einen möglichst optimalen Seh- und Tragekomfort:

Das „Personal Design Selection System“ ermittele aus über 300 Designvarianten, unter Berücksichtigung der individuellen Trageparameter, des persönlichen Lifestyles, der Refraktionswerte und des bisher getragenen Gleitsichtglasdesigns, das für Kunden optimale Gleitsichtglas.

Die „TwinEye 360° Modulation Technology“ verbessere bei unterschiedlichen Glasstärken R/L und dynamischen Sehbedingungen das 3D-Binokularsehen und die Tiefenwahrnehmung.

Durch den „Digital Zoom Equalizer“ profitiere der Brillenträger bei der täglichen Nutzung digitaler Geräte von breiteren Sehbereichen und entspannten Blickwechseln zwischen Nähe und Zwischendistanzen.

Die neue „Intelligent Magnification Control“ reduziere die unterschiedlichen Eigenvergrößerungs- / Verkleinerungseffekte zwischen Fern- und Nahbereich. Das Ergebnis sind natürlichere Bilder der betrachteten Objekte sowohl für hyperope als auch myope Brillenträger.

Die erstmalig bei einem Seiko-Gleitsichtglas eingesetzte „Balance Zone Technology“ sorge für „maximalen Sehkomfort bei außergewöhnlicher Ästhetik und Leichtigkeit“.

 

Quelle: Seiko Optical

 

Produkt: eyebizz 5/2019 Digital
eyebizz 5/2019 Digital
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Ehrlich jetzt? Hab alles verstanden.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren