Rupp + Hubrach von Top 100 geehrt

Zum dritten Mal Top-Innovator

Hohe Auszeichung für die Rupp + Hubrach Optik GmbH (r+h): Im Rahmen des 5. Deutschen Mittelstands-Summits wurde der Bamberger Brillenglashersteller am 29. Juni in Ludwigsburg von Top 100 als eines der innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands ausgezeichnet.

Top100 - die Preisverleihung 2018 mit Rupp+Hubrach
Top 100 – die Preisträger 2018 mit Mentor Ranga Yogeshwar (in der Mitte), links Frank Lindenlaub (Leiter Marketing r+h) und rechts Ralf Thiehofe (Geschäftsführer r+h)

Als Mentor des Wettbewerbs würdigte der TV-Moderator und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar auf der feierlichen Preisverleihung die besondere Vorreiterrolle von r+h, das bereits zum dritten Mal in den „Club of Excellence“ gewählt worden ist.

Anzeige

„Es ist unglaublich faszinierend, wie die Top-100-Unternehmen Herausforderungen angehen“, so Prof. Dr. Nikolaus Franke, wissenschaftlicher Leiter des Wettbewerbs. „Sie sind es, die mit ihrer Kreativität, Entschlossenheit und Kühnheit das schaffen, was wir als Gesellschaft brauchen: neuartige Lösungen für Probleme und in der Folge Wohlstand, Wachstum und Beschäftigung.“

Wachsende Ansprüche erfordern Innovationskraft

Der 1922 in Bamberg gegründete und ansässige Traditionshersteller r+h entwickelt und fertigt mit rund 350 Mitarbeitern „Brillengläser aus Leidenschaft“. Das Unternehmen ist seit fast 100 Jahren Spezialist für gutes Sehen und gebe der augenoptischen Branche immer wieder mit seinen Innovationen neue Impulse.

Die Anforderungen für gutes Sehen steigen permanent, angetrieben von sich verändernden Lebensgewohnheiten und dem Wunsch nach maximaler Sehfreiheit. Das erfordere von den Herstellern hohe Innovationskraft. So hat r+h z.B. eine Technologie entwickelt, die das individuelle Blickfeld bei Gleitsichtgläsern für Rechts- und Linkshänder um bis zu 35 Prozent vergrößert und dabei die unterschiedlichen Kopfhaltungen und Durchblickpunkte im Bezug auf das Brillenglas berücksichtige.

Weitere Neu-Entwicklungen:

  • Die SiiA-Gleitsichtgläser mit dem zum Patent angemeldeten Nacht-Modus für besseres Sehen in der Dämmerung und Smartphone-Unterstützung.
  • Die Smartphone-Unterstützung ist auch eine der zentralen Eigenschaften der runderneuerten EyeScreen-Produktlinie.
  • Auch die EyeDrive-Gläser mit individuell berechneter Oberfläche gehören zu den innovativen Technologien von r+h. Sie sollen störende Reflexionen beim Autofahren um bis zu 90 Prozent mindern.

Über den WettbewerbTop100: die Trophäe 2018

Seit 1993 vergibt compamedia das Top-100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: