Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Augenoptikmeisterin und Optometristin Michaela Audehm

Rottler: Erste zertifizierte Trainerin für Paskal 3D

Sie ist Deutschlands erste zertifizierte Paskal-3D-Refraktions-Trainerin: die Augenoptikmeisterin und Optometristin Michaela Audehm von Optiker Rottler Brillen und Hörgeräte aus Neheim (Arnsberg). Überreicht wurde die Urkunde im Bildungszentrum der Handwerkskammer Dortmund von Fritz Passmann, Erfinder und Namensgeber von „Paskal 3D“, und Rottler-Personalleiter Alexander Weinand.

Rottler - Michaela Audehm - erste Paskal.-3D-Trainierin
Sie ist die erste zertifizierte Paskal-3D-Refraktions-Trainerin in Deutschland: Michaela Audehm bei der feierlichen Übergabe der Urkunde von Erfinder Fritz Passmann (links) und Rottler-Personalleiter Alexander Weinand (rechts) (Bild: Rottler)

Das muss schon eine ganz besondere Auszeichnung sein, die erste zertifizierte Paskal-3D-Trainerin deutschlandweit zu sein. Michaela Audehm, Augenoptikmeisterin und Optometristin beim Neheimer Traditionsoptiker Rottler, hat genau das geschafft. Überreicht wurde die Urkunde im Bildungszentrum der Handwerkskammer Dortmund von Fritz Passmann, Erfinder und Namensgeber von „Paskal 3D“, und Rottler-Personalleiter Alexander Weinand.

Anzeige

Weiterbildung wichtiger Pfeiler für Rottler

„Für uns stellen Kompetenz und Weiterbildung wichtige Pfeiler in der Mitarbeiterentwicklung dar. Die hohen Standards in unseren Filialen im Bereich Augenglasbestimmung werden somit sichergestellt und stetig weiterentwickelt“, so Alexander Weinand. Michaela Audehm wird zukünftig bei Rottler die Weiterbildung der Mitarbeiter für das Thema „Paskal 3D“ übernehmen und vorantreiben.

Paskal 3D ermögliche die gesamte monokulare Refraktion unter binokularen Bedingungen und sei für den Kunden durch den Einsatz von 3D-Technik eine echte Erlebnisrefraktion. Sie bietet eine Standardreihe von acht Testen, die aufeinander aufbauen.

„Neben den Werten für eine gut verträgliche Korrektion erhalten wir Augenoptiker Aussagen über den Binokular- und Phoriestatus, die Stereopsis, die Dominanz und das Kontrastsehvermögen. Zum Ende der Augenglasbestimmung werden verschiedene 3D-Bilder zur Demonstration des räumlichen Sehens als Seherlebnis angeboten“, beschreibt Audehm den Innovationscharakter der modernen Refraktionsmethode. Paskal 3D sei ein weiterer Innovationsbaustein, um die Kunden und deren Sehvermögen noch einmal mehr glücklich zu machen.

 

Quelle: Rottler

 

Produkt: eyebizz 4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.