Anzeige
Anzeige
Guillaume Daniellot und Dr. Theo Kiesselbach

Rodenstock holt sich Unterstützung für neuen Beirat

Rodenstock Hauptquartier in München
Rodenstock-Zentrale in München (Bild: Rodenstock)

Im März 2021 wechselte die Rodenstock Gruppe (München) zum neuen Investor Apax Fonds aus Großbritannien. Anfang Dezember wurden mit Guillaume Daniellot und Dr. Theo Kiesselbach zwei Experten in den neu geschaffenen Beirat geholt. Dieser soll die Führung in den kommenden Jahren dabei unterstützen, die Transformation des Unternehmens erfolgreich zu gestalten.

Guillaume Daniellot, CEO der Straumann Gruppe, weltweiter Anbieter von Zahnersatzlösungen, sagte: „Ich freue mich sehr, dem Beirat von Rodenstock beizutreten. Ich werde viele Erkenntnisse aus meiner Zeit bei Straumann einbringen können. Rodenstock bietet seinen Endkunden durch die enge Zusammenarbeit mit Optikern und dem Consumer-Med-Tech-Modell höchste Sehpräzision und Komfort. Dieser Ansatz ist sehr vergleichbar mit Straumanns Zahnersatzgeschäft.“

Anzeige

Dr. Theo Kiesselbach, unabhängiger Berater und ehemaliger CEO von GrandVision, fügte hinzu: „Während meiner fast 20-jährigen Karriere in der Augenoptik-Industrie hat mich Rodenstock immer als zuverlässiger Partner für die Optiker, als Anbieter hochwertiger Produkte und Dienstleistungen und als starker Innovator beeindruckt. Ich freue mich darauf, als Mitglied des Beirats dazu beizutragen, das Unternehmen in Zukunft in all diesen Bereichen weiter zu stärken.“

Den Vorsitz des Beirats übernimmt Dr. Steven Dyson, Partner im Healthcare-Team von Apax; weitere Mitglieder des Beirats sind Camilla Macapili Languille und Mina Abdulla Hamoodi von Mubadala sowie Mehmet Tar von Apax.

„Wir freuen uns sehr, ein so erfahrenes Team in unserem neuen Beirat zu haben. Mit ihrer ausgeprägten Branchenkompetenz und ihrer umfassenden Marktkenntnis werden Guillaume Daniellot und Dr. Theo Kiesselbach uns dabei helfen, die nächsten Schritte im Transformationsprozess von Rodenstock voranzutreiben und unsere Position als führendes Consumer-Med-Tech-Unternehmen zu stärken“, so Anders Hedegaard, CEO von Rodenstock.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.