Produkt: eyebizz 5/2019 Digital
eyebizz 5/2019 Digital
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
Brillen-Mosqua sammelt Brillen für Eritrea

Pur-Sänger Hartmut Engler unterstützt Spenden-Aktion

Markus Stammberger, Chef von Brillen-Mosqua in Ludwigsburg, und der Schirmherr der fünften großen Brillen-Spenden-Aktion, Bietigheim-Bissingens Oberbürgermeister Jürgen Kessing, haben sich prominente Unterstützung gesucht und gefunden: Hartmut Engler, Sänger der Band Pur. Dieses Mal gehen die Brillen nach Eritrea in Afrika.

BrillenMosqua_HartmutEngler_BrillenSpende2017
Prominente Hilfe für die Brillen-Spende-Aktion von Brillen-Mosqua: Pur-Sänger Hartmut Engler (Mitte) unterstützt Geschäftsführer Markus Stammberger (links) und OB Jürgen Kessing

Brillen-Mosqua-Chef Markus Stammberger und der Schirmherr der fünften großen Brillen-Spenden-Aktion, Bietigheim-Bissingens Oberbürgermeister Jürgen Kessing, haben sich prominente Unterstützung gesucht und gefunden. Pur-Sänger Hartmut Engler unterstützt die Spenden-Aktion des Ludwigsburger Augenoptikers gerne: „ Fast jeder hat zu Hause einige nicht mehr getragene Brillen in der Schublade, auch ich. Diese spende ich gerne für so eine gute Sache,“ sagt Engler.

Anzeige

Fünfte Sammel-Aktion: Ziel ist diesmal Eritrea

Wir alle drei leben in Bietigheim-Bissingen und so hat sich der Kontakt zu Hartmut Engler ergeben und er hat sofort seine Unterstützung zugesagt,“ freut sich der geschäftsführende Gesellschafter des Ludwigsburger Traditionsunternehmens, Markus Stammberger. Mittlerweile sammelt das Unternehmen zum fünften Mal Brillen für Bedürftige. „Der Bedarf ist riesig. Die letzten vier Aktionen führten wir für unsere ungarische Partnerstadt Szekszard durch. Dieses Mal treten die Brillen eine viel weitere Reise an. Es geht nach Eritrea in Afrika. Auch dort fehlt es massenhaft an passenden Sehhilfen,“ weiß der Schirmherr der Aktion, Oberbürgermeister Jürgen Kessing, zu berichten.

Es ist ein riesiges Mehr an Lebensqualität, wenn man gut sehend durchs Leben gehen darf. Um aktiv am Leben teilnehmen zu können, ist es extrem wichtig, eine vernünftige Sehleistung zu haben. Hier liegt unser Ansatz, wir wollen möglichst vielen Menschen in Eritrea dieses erhebliche Mehr an Lebensqualität und -freude verschaffen, dazu brauchen wir Brillen ohne Ende“, sagt Stammberger und hofft zusammen mit Hartmut Engler und Jürgen Kessing auf eine große Hilfsbereitschaft in der Region.

Nur so kann auch die fünfte Brillen-Spenden-Aktion wieder ein voller Erfolg werden“, sind sich alle drei einig. Bei den bisherigen Sammelaktionen seien insgesamt etwa 15.000 Brillen zusammengekommen. Die nicht mehr getragenen Brillen können bis 31. August in der Ludwigsburger Myliusstraße 14 bei Brillen-Mosqua abgegeben werden. Als Anreiz gebe es wieder einmalig einen 25-Euro-Gutschein und einen kostenlosen 3D-Sehtest samt kostenloser Augeninnendruckmessung.

 

Quelle: Brillen-Mosqua

 

Produkt: eyebizz 4/2019 Digital
eyebizz 4/2019 Digital
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren