Anzeige
Anzeige
Zahlen zum ersten Quartal 2021

Positiver Jahresauftakt für Safilo

Der Safilo-Konzern konnte sich im ersten Quartal 2021 wirtschaftlich weiter erholen nach der schlechten Umsatzlage in 2020. Neue Marken kompensierten die Ende 2020 beendeten Lizenzen, das Online-Geschäft trug erheblich zum Konzernumsatz bei, ebenso wie eine verschlankte Kostenstruktur.

Die Safilo Gruppe veröffentlichte die wirtschaftlichen und finanziellen Kennzahlen für Q1 2021 und kann beim Nettoumsatz im ersten Quartal dieses Jahres 251,4 Mio. Euro vermelden, ein Plus von 20,0 % bei konstanten Wechselkursen im Vergleich zum ersten Quartal 2020, das von dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie betroffen war.

Anzeige

Noch bedeutsamer sei, dass der Nettoumsatz in Q1 2021 von Safilo auch im Vergleich zum gleichen Quartal 2019 wuchs, und zwar um 6,0 % bei konstanten Wechselkursen, dank der starken Leistung der Eigenmarken und Kernlizenzen der Gruppe sowie des bedeutenden Beitrags der neuen Marken im Portfolio, die die Ende des letzten Jahres beendeten Lizenzen effektiv kompensierten.

Safilo - net sales drivers q1 2021
Die geografischen Treiber der Umsatzentwicklung des Safilo-Konzerns im ersten Quartal 2021 (Quelle: Safilo)

Aus wirtschaftlicher Sicht führte die positive Umsatzentwicklung (z.B. starkes Wachstum des Online-Geschäfts mit 13% des Konzernumsatzes) in Verbindung mit den laufenden Kostensenkungs-Maßnahmen und der schlankeren Gemeinkostenstruktur, die sich aus den strukturellen Einsparungen der Gruppe in den letzten Jahren ergibt, zu einer deutlichen Verbesserung der operativen Leistung von Safilo, auch gegenüber dem ersten Quartal 2019.

Das bereinigte EBITDA der Safilo Gruppe belief sich im ersten Quartal 2021 auf 25,8 Millionen Euro, verglichen mit 5,8 Millionen Euro im ersten Quartal 2020 und 20,0 Millionen Euro im ersten Quartal 2019. Die bereinigte EBITDA-Marge erreichte in diesem Zeitraum 10,3 %, verglichen mit 2,6 % in Q1 2020 und 8,1 % in Q1 2019.

Safilo - CEO Angelo Trocchia
CEO Angelo Trocchia (© Safilo)

Angelo Trocchia, Chief Executive Officer von Safilo, kommentierte die Zahlen so: „Das Jahr 2021 stellt einen Neustart für unsere Gruppe dar, nachdem wir in den vergangenen zwei Jahren ein starkes und widerstandsfähiges Geschäftsmodell mit einem diversifizierten Markenportfolio und einer auf die Marktrealität abgestimmten Lieferkette aufgebaut haben. Wir freuen uns über diesen sehr positiven Jahresauftakt, bei dem unsere Umsatz- und Wirtschaftsergebnisse im ersten Quartal 2021 die des ersten Quartals 2019 übertrafen. Diese Ergebnisse sind für uns von besonderer Relevanz, da sie in einem inzwischen in einigen Ländern und Vertriebskanälen weiterhin schwierigen Gesundheits- und Geschäftsumfeld erzielt wurden und ein erstes, ermutigendes Zeugnis für das Wachstum darstellen, das die Gruppe dank ihrer neuen Geschäftshebel anstreben kann. Trotz eines immer noch gemischten Makrobildes in Europa und der Unsicherheit über den Verlauf der Sommersaison sind wir heute auf dem besten Weg, ein solides zweites Quartal abzuliefern, das wiederum von der Stärke der USA, des Online-Geschäfts und den Fortschritten in einigen Schwellenländern getragen wird.“

Safilo-Ausblick aufs zweite Quartal

Im Monat April sei der Umsatztrend bei Safilo stark geblieben, nach wie vor angetrieben durch ein hervorragendes Wachstum in den USA, im Online-Geschäft und durch die Fortschritte in einigen Schwellenländern. Einzelhandelsbeschränkungen und die Unsicherheiten in Bezug auf die Wiedereröffnung von Geschäften in einigen Ländern verhinderten stattdessen einen wesentlichen Aufschwung in Europa.

Basierend auf der aktuellen Lage des Auftragsbestandes erwarte die Safilo Gruppe für das zweite Quartal 2021 eine Normalisierung des Gesamtumsatzes im Vergleich zu dem außergewöhnlichen, Covid-19-bedingten Rückgang im zweiten Quartal des vergangenen Jahres und strebt an, das zweite Quartal 2019 bei konstanten Wechselkursen leicht zu übertreffen.

 

Quelle: Safilo

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.