Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Designer-Portrait

Beate Leinz: Wie 3D-Druck Brillen neue Qualitäten schenkt

Wer sind die Menschen hinter den Brillen? Wessen Ideen beeinflussen das, was Hersteller produzieren, Außendienstler in Läden bringen, Augenoptiker verkaufen und Menschen auf der Nase tragen? eyebizz stellt die Kreativen der Branche vor, wie Beate Leinz von Leinz Eyewear. 2019 in Berlin gegründet, schuf die leidenschaftliche Brillendesignerin Fassungen mit einer völlig neuen Ästhetik. [13288]

Leinz Eyewear - Beate Leinz
Leinz Eyewear – Brillendesignerin aus Leidenschaft: Beate Leinz (© Leinz)

Leer

Anzeige

Leinz Eyewear in vier Statements

Leinz Brillenmodelle sind . . .

. . . wie ein Hybrid aus unterschiedlichen Materialien, nämlich Polyamid, Acetat oder Metall. Ich mache mir die jeweiligen Materialeigenschaften zunutze und setze sie als gestalterische und funktionale Komponente ein. Durch meine persönliche Formensprache entsteht eine Neuentwicklung, die es in dieser Zusammenstellung noch nicht gab.

Für mich bietet der 3D-Druck . . .

Leinz Eyewear - Face it - Modell LZS501
Modell LZS501 (Leinz)

. . . eine ganz neue Qualität. Das habe ich in der Zusammenarbeit mit dem portugiesischen Brillenlabel Vava entdeckt. Das Spannende am 3D-Druck ist, dass man relativ frei skulpturale Formen entwickeln kann, das gedruckte PA-Material wird durch die additive Fertigungstechnik dreidimensional aufgebaut. 3D-gedruckte Oberflächen sind aufwendig geschliffen, bleiben aber matt, die Italiener würden sagen „spento“, also ausgeschaltet. Kombiniere ich diese Oberfläche mit transluzentem Acetat, verleiht das dem Produkt unglaubliche Energie und Ausdruckskraft. Gegenseitig beleben sich die einzelnen Komponenten. Das ist genau das, wonach ich gesucht habe und was mich fasziniert.

Zur Herstellung des 3D-Drucks wird . . .

. . . ein recht aufwendiges dreidimensionales Programm entwickelt. Dabei ist es meine Grundidee, zu einem gedruckten Basiselement verschiedene Glasrandformen aus entweder Acetat oder Metall zu kombinieren.

Leinz Eyewear - Stay or go- Protect me
Leinz Eyewear – Stay or go- Protect me (© Leinz)

Als Brillendesignerin ist es mein Wunsch . . .

Leinz Eyewear - You and me - Modell LZS003
Modell LZS003 (Leinz)

. . . eine neue Ästhetik zu visualisieren und zu kreieren, etwas, das so in der Form noch nicht da war. Anfänglich skizziere ich mit der Hand, um flüchtige Gedanken einzufangen. Mit Bleistift, vielleicht auch mit Farben, je nachdem, wie viel Zeit und Muße ich habe, dabei entwickeln sich die Ideen. Dann lässt man es liegen, schaut es später wieder an und sieht vielleicht etwas Neues darin und denkt vielleicht im besten Falle: Wow, was hast du da gemacht?

/// JUEB

 

Leinz Eyewear

Gründerin: Beate Leinz

Gründungsjahr: 2019, Berlin

Kontakt: hello@leinzeyewear.com

 

Ein Beitrag aus der eyebizz 4/5.2020

 

Produkt: eyebizz 04-05/2020
eyebizz 04-05/2020
Haffmans & Neumeister: Luxus aus Blech +++ Kontaktlos zum guten Sehen: Online-Brillenkauf aus Kundensicht +++ Wissensmanagement: Ohne Seminare geht's nicht +++ EXTRA: 50 Digitale Pioniere +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren