Anzeige
Anzeige
In Deutschland und Österreich

optoVision verstärkt seinen Außendienst

Der Brillenglas-Hersteller optoVision mit Sitz im südhessischen Langen bei Frankfurt begrüßt zwei neue Kollegen in seinem Außendienst für Deutschland und Österreich, und zwar die neuen Gebietsleiter Frank Overhage und Michael Pany mit langjähriger Berufserfahrung.

Für das Gebiet Schwarzwald, Schwäbische Alb sowie mittlerer und südlicher Oberrhein ist ab sofort der neue Gebietsleiter Frank Overhage im Einsatz. Als ausgebildeter Handelfachswirt (IHK) mit über 23 Jahren Erfahrung im Vertriebsaußendienst, davon fünf Jahre in der Augenoptik-Branche, steht er den Kunden künftig als kompetenter Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Anzeige

optoVision: die neuen Gebietsleiter Frank Overhage und Michael Pany
Die neuen Gebietsleiter Frank Overhage (links) und Michael Pany (Bilder: optoVision)

Auch in Österreich ist ein neuer Kollege für optoVision im Außendienst unterwegs: Michael Pany ist ausgebildeter Augenoptiker und ab sofort der Gebietsleiter für Österreich Ost. Mit rund 15 Jahren Berufserfahrung im augenoptischen Bereich steht er nun den Kunden von optoVision in seinem Reisegebiet beratend zur Seite.

„Das Team von optoVision wünscht beiden Kollegen einen guten Start.“

 

optoVision wurde im Jahr 1979 gegründet und hat seinen Sitz im südhessischen Langen bei Frankfurt. Mehr als 400 Mitarbeiter entwickeln und fertigen mit modernster Präzisionstechnik über zwei Millionen Brillengläser pro Jahr, vom Einstärken- bis zum individuellen Gleitsichtglas. „Made in Germany“ steht dabei für deutsche Markenqualität ebenso wie für technische Innovationen, Nachhaltigkeit und hochqualifizierte Mitarbeiter.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.