Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Erster Store eröffnete in Wiesbaden

Neue Optikmarke Smykker startet in Deutschland

Smykker Wiesbaden 03-2021
Der erste Smykker-Store eröffnete jetzt in Wiesbaden (Bild: Smykker)

Mitten in der Corona-Pandemie startet in Deutschland eine neue Optikkette. Smykker gehört zur LoQu Optical Group aus Bad Kreuznach. Der erste Store der Marke mit skandinavischer ID eröffnete am 18. März in Wiesbaden. 80 Filialen sollen es in den nächsten drei Jahren insgesamt werden.

Mit einem „Hej, wir sind die Neuen!“ bezieht die neue Optikmarke Smykker ihren ersten Standort in der Wiesbadener Langgasse 21. Weitere Stores in Bonn, Heidelberg und Darmstadt sollen zeitnah folgen. Innerhalb der nächsten drei Jahre soll das Smykker-Filialnetz auf 80 Filialen in Städten in ganz Deutschland erweitert werden, so die Pläne der LoQu Group.

Anzeige

„Wir haben viel vor und wollen mit Smykker das positive skandinavische Lebensgefühl in die deutschen Innenstädte bringen“, so Tammo Bruns, CEO der Smykker Retail GmbH, über das Rollout des Unternehmens. Wie die Marke sei auch die Retail- und Expansionsstrategie selbstbewusst und unkonventionell: „Wir definieren auch die Multichannel-Strategie in der Optik-Branche neu: Ein attraktives Standortkonzept und unser Onlineangebot, das mit einem Virtual Pop-up-Store für Sonnenbrillen startet, sollen im nächsten Schritt Multiplikatoren-Partnerschaften ergänzen“, so Bruns.

Smykker ist dänisch für Schmuckstücke

Smykker ist das dänische Wort für Schmuckstücke – und erweitert als neue Brillen-Marke ab 2021 das Portfolio der LoQu Optical Group GmbH. Mit seiner skandinavischen Lässigkeit möchte die neue Marke dem Wunsch modischer Konsumenten entsprechen, ihr Brillenmodell um eine Zweit- oder Drittbrille zu ergänzen. Als Marke in Eigenproduktion könne Smykker mehrmals jährlich saisonal angepasste Kollektionen anbieten.

Symkker - Optikkette - LoQu Optical
Die neue Optikkette Symkker pflegt die skandinavische Lässigkeit – hier ein Kampagnen-Motiv (Bild: Smykker)

Die Philosophie werde auch auf die Ladenflächen übertragen – die Stores sind zwischen 80 und 120 Quadratmeter groß. Klare Linien, helles Eichenholz, mit farbigen Akzenten im Smykker-Rot und eine Sitz-Lounge mit stylishen Sesseln und Coffee Table Books u.a. des Smykker-Kampagnen-Fotografen Danny Jungslund. Und typisch skandinavisch gebe es immer einen frischen Kaffee (denn die Kaffeepause ist in Skandinavien eine soziale Institution).

Teil der LoQu Optical Group

Die Ursprünge der LoQu Optical Group GmbH gehen zurück ins Jahr 1982. Der Augenoptikermeister Rolf Schneider steigt als Leiter der Augenoptik in das Traditionsunternehmen Gravius ein und wird zwei Jahre später zum Partner benannt. Nach fünf Jahren der Zusammenarbeit gründet Schneider die erste Aktivoptik-Filiale in der Vorkassenzone großer SB-Warenhäuser und legt damit den Grundstein für das heutige Filialnetz mit mehr als 70 nationalen Standorten.

Im Oktober 2018 beteiligt sich die Investmentgesellschaft Argos Wityu mehrheitlich an der Gesellschaft und es erfolgt die Umstrukturierung der Holdinggesellschaft in die LoQu Optical Group, die unter ihrem Dach die Großhandelsgesellschaft ProEyes GmbH als Zentraleinkaufsgesellschaft sowie die drei Vertriebsgesellschaften Aktivoptik Vertriebs GmbH, LoQu Optikhaus Konzept GmbH und die Smykker Retail GmbH vereint.

 

Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Gestern Filiale in Bonn besucht und Brille bestellt! Sehr gute Beratung. guter Preis! Nun hoffen wir auf ebenso gute Brille!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.