Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“
Mehr Know-how bei hochwertigen Sonnenbrillengläsern

Luxottica kauft Glashersteller Barberini

(Mailand/Italien) – Die Luxottica Group gab am 22. Juni die Übernahme von Barberini S.p.A. bekannt. Barberini stellt Korrektions- und Sonnenschutzgläser aus optischem Glas her.

Barberini: Label Black and Gold
Barberini: Label Black and Gold (Screenshot website)

Mit dieser Transaktion im Wert von rund 140 Millionen Euro festige Luxottica die Strategie, sich „auf exzellente Produktionsanlagen und Qualität „Made in Italy“ zu konzentrieren“, wie das Unternehmen mitteilte. Der Konzern stärke damit sein Know-how im Bereich Glas-Sonnen- und Korrektionsgläser. Barberini ist in der Tat ein Synonym für Weltspitze bei mineralischen Brillengläsern, der Schlüssel zum Erfolg der bekannten Modelle von Ray-Ban und Persol und ein wesentlicher Bestandteil vieler Luxusbrillenkollektionen.

Anzeige

1963 von Pietro Barberini gegründet, ist Barberini ein wichtiger Hersteller von hochwertigen optischen Gläsern. Seit mehr als fünfzig Jahren entwickele das Unternehmen neue Technologien und Patente, um die Anwendungen dieses Materials in Sonnen- und Brillengläsern zu erweitern. Die Eigenschaften wie Dicke, Gewicht, Beständigkeit und Transparenz wurden verbessert und gleichzeitig die Lebendigkeit und Sättigung der Farben erhöht, auch dank der Anwendung spezieller Oxide („Terre Rare“) in den Glasschmelzprozessen.

Barberini: Spezialist für mineralische Brillengläser
Barberini (Screenshot)

Mit einem Jahresumsatz von rund 85 Millionen Euro steuert Barberini die gesamte Produktionskette vom Rohstoff bis zum fertigen Brillenglas, mit hochmodernen Industriestandorten in den Abruzzen (Italien), einem Werk für Glasschmelzen in Deutschland und fortschrittlichen Technologien zur Herstellung von Polarisationsfolien für Sonnenbrillengläser.

„Luxottica begrüßt in seiner Gruppe die weltweite Exzellenz in der Herstellung von optischen Glaslinsen. Mit der Übernahme von Barberini ergänzen wir unsere Marken um einen weiteren Edelstein, der in der gesamten Branche bekannt ist und für höchste Qualität, Innovation und Made in Italy steht. Barberini wird es uns ermöglichen, unsere Technologieführerschaft bei Sonnen- und Brillengläsern zu stärken und eröffnet uns große Entwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft“, sagte Leonardo Del Vecchio, Executive Chairman von Luxottica.

Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2018 abgeschlossen sein.

 

Quelle: Luxottica

Optiswiss und Oculus: Premium-Glas trifft Premium-Messung
In die präzise Berechnung und Fertigung eines Premium-Gleitsichtglases fließen bei Optiswiss seit jeher möglichst viele individuelle Parameter ein. Durch die exklusive Kooperation mit Oculus und die Einbindung von dessen Myopia Master ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten, die entscheidend für eine neue Generation von Gleitsichtgläsern sind.

Produkt: eyebizz 4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.