Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“
Eyeditorial eyebizz 5.2021

Zeit aufzubrechen!

Demonstration Fridays for Future
Die Angst ums Klima treibt vor allem die Jungen um – Demonstration Fridays for Future (Bild: Pixabay / Dominic Wunderlich)

Liebe eyebizz Leserinnen und Leser,

Niemals hielt ich es für möglich, dass so etwas in Deutschland passieren kann“, erzählt Augenoptikerin Melanie Schulz am Telefon. Die reißende Flut verwüstete Herrmann Optik und Akustik in Swisttal im äußersten Süden von Nordrhein-Westfalen, der Inhaber steht vor den Trümmern seiner beruflichen und privaten Existenz. „Eine Elementarversicherung haben wir nicht, bot die Versicherung auch nicht an“, so Schulz. Ihre Schilderungen gehen nahe. In NRW sind mindestens ein Dutzend Augenoptiker*innen betroffen. Doch Überschwemmungen auch in Belgien und Zentralchina, Brände in der Türkei, Griechenland, Italien, Kanada, Kalifornien. Klima-Angst heißt das Gefühl, das nicht nur junge Leute umtreibt. Der Klimawandel, von Menschen mit verursacht, hat Naturkatastrophen wahrscheinlicher gemacht. Was tun?

Windräder gibt es und laut Expertenschätzung tausend Bürgerinitiativen, die dagegen sind. In Nürnberg, meinem Geburtsort, will die Deutsche Bahn ein notwendiges ICE-Werk errichten, doch Widerstand regt sich, Wald muss gerodet werden. Wo anfangen mit der Verkehrs- und Energiewende, dem Klimaschutz? Die Lage ist kompliziert und bald Bundestagswahl. Wer will heute Politiker sein? So dicke Bretter mussten lange nicht gebohrt werden.

Bei Nachhaltigkeit sehen wir die Verantwortung bei der Industrie“, meint Augenoptikermeisterin Sabine Mooseder in unserem Extra zur Kontaktlinse. Roland Fromme, der die Materialforschung bei Wöhlk leitet und sehr spannend von aktuellen Vorhaben erzählt, dämpft Erwartungen. Bei allen Anstrengungen, die Biolinse werde so schnell nicht kommen. Peter Frankenstein von Spectaris bedenkt die Kosten. Der Mittelstand „ächze jetzt schon unter den Klimazielen“. Doch Profit mit nachhaltiger Unternehmensführung ist möglich. Christine Höckmann zeigt es am Beispiel des Öko-Pioniers Frosch. Eine Korrektionsbrille ist kein Haushaltsreiniger, inspirierend ist es dennoch.

Was haben wir aus der Corona-Krise gelernt? Auch das fragen wir in dieser Ausgabe. 18 Stellungnahmen, nicht nur aus der Branche, zeigen: Manches, was wir lernen mussten, ist ein Gewinn und darf bleiben. Was wir schmerzlich vermissten, darf wieder kommen.

Mit der Silmo in Paris eröffnet am 24. September die erste große Präsenzmesse der Augenoptik nach fast zwei Jahren. Aussteller aus 32 Ländern kommen, so Messe-Chef Eric Lenoir euphorisch. Buchstäblich mit Herzklopfen werden wir anreisen, denn eyebizz verleiht gemeinsam mit der Silmo am Messe-Samstag zum zweiten Mal den eyebuzz Award, diesmal an Herzblut Eyewear, eine Blaupause für angehende Unternehmer.

Nicht weniger sehnsüchtig blicken wir auf die opti 2022 in München. Schon jetzt beginnt eine exklusive Zusammenarbeit von eyebizz mit der opti, auf die wir uns sehr freuen. Auch hier wollen wir vielversprechende Start-ups pushen. Denn jetzt ist die Zeit für Aufbrüche!

eyebizz Editorial Jürgen BräunleinEinen schönen Restsommer

wünscht Ihnen

Jürgen Bräunlein

Chefredakteur eyebizz

eyebizz 5.2021 (August/September)

 

Produkt: eyebizz 4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.