Anzeige
Anzeige
Plattform beleuchtet Lieferkette

Kering Eyewear: Datenaustausch für mehr Nachhaltigkeit

Kering Eyewear hat zum Ausbau der Nachhaltigkeit im Konzern eine umfassende Datenaustausch-Plattform zur Messung der Gesamtauswirkungen seiner Wertschöpfungskette auf den Weg gebracht. Das Projekt V.I.R.T.U.S. basiert auf der Blockchain-Technologie und ermögliche die Bewertung und Rückverfolgbarkeit aller am Produktionssystem beteiligten Vorgänge.

Nachhaltigkeit bei der Produktion
Nachhaltigkeit bei der Produktion (Bild: Pixabay)

Jeder Partner im Netzwerk von Kering Eyewear wird aufgefordert, direkt auf der digitalen Plattform die Daten und Informationen zu erfassen, die erforderlich sind, um zu überprüfen und zu bestätigen, dass jedes Glied der Kette tatsächlich die von Kering Eyewear festgelegten Qualitätsstandards sowie die ökologischen, sozialen und ethischen Praktiken einhält.

Anzeige

Bei diesem Projekt nutzte Kering Eyewear die Blockchain-Plattform als Ausgangspunkt und entwickelte eine Lösung, die einen Unternehmens übergreifenden Workflow in Echtzeit ermöglicht, Probleme beim Datenabgleich und der Integration löst und jedem Partner volle Transparenz über seinen aktiven Beitrag innerhalb der gesamten Lieferkette bietet.

Pilotstart bei Kering Eyewear 2018

Nach dem Pilotstart im Jahr 2018 mit der anfänglichen Beteiligung von 5 Partnern hat sich das Projekt schnell weiterentwickelt und umfasst derzeit 16 Partner. Es wird erwartet, dass die Verfügbarkeit der Plattform ab dem nächsten Jahr auf die gesamte Kering Eyewear Supply Chain ausgeweitet wird, einschließlich der direkten Beteiligung von Certottica, dem italienischen Institut für die Zertifizierung von optischen Produkten.

Diese neue Governance-Struktur soll die vertikale Abbildung und Überprüfung der Wertschöpfungskette in einer extrem weit verzweigten und gegliederten Organisation gewährleisten; ein erweitertes Ökosystem, das aus mehr als 20 Hauptlieferanten besteht, die wiederum mit einer großen Anzahl von Auftragnehmern und Subunternehmern zusammenarbeiten, die in Italien und im Ausland verteilt sind.

V.I.R.T.U.S. ist eine komplexe und herausfordernde Reise durch echte Innovation und Nachhaltigkeit“, bemerkte Barbara Lissi, Global Head of Supply Chain bei Kering Eyewear.

Kering Eyewear - Barbara Lissi - Global Head of Supply Chain
Barbara Lissi – Global Head of Supply Chain bei Kering Eyewear (Bild: Kering Eyewear)

„Nach einer dreijährigen Einführungsphase sind wir nun in der Lage, einen klaren und transparenten Fahrplan für unsere gesamte Lieferkette zu erstellen und detaillierte Analysen und Kenntnisse über die Herkunft und die Eigenschaften jeder Zusammensetzung und jedes Herstellungsverfahrens zu erlangen, die hinter unserer Arbeit stehen. Wir glauben, dass das Sammeln und Weitergeben von wahrheitsgemäßen Informationen, das Aufspüren der Herkunft der verwendeten Rohstoffe und Komponenten, der konsequenteste und respektvollste Weg ist, um die Qualität unserer Produkte und ihre vollständige Übereinstimmung mit unseren ethischen und ästhetischen Standards zu bestätigen.“

 

 

Timberland Eyewear Sonnenbrillen - Marcolin
Timberland Eyewear: Für eine neue Generation und ihr Abenteuer
Für die Herbst-Winter-Saison 2021/2022 präsentiert die kultige Outdoor-Lifestyle-Marke Timberland eine neue Brillenkollektion bei Marcolin mit von der City inspirierten Designs. Hier trifft optimale Leistung auf ökologisch-innovativen Stil - für eine neue Generation und ihr nächstes Abenteuer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.