Produkt: eyebizz  5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
Neuer CEO am Start

GrandVision mit neuer Vision

Schickt sich GrandVision, die weltweite Optiker-Kette, an, den deutschen Branchenführer Fielmann vom Thron zu stoßen? Auf jeden Fall scheint dieser Punkt bei Stephan Borchert, dem neuen CEO, ganz oben auf der To-do-Liste zu stehen, laut Transatlantic Journal gleich vor dem Aufpolieren der Außendarstellung der Filialen und dem unbefriedigenden Aktienkurs.

GrandVision by Optissimo in Italien
GrandVision by Optissimo in Italien (Bild: GrandVision)

Stephan Borchert ist seit kurzem neuer Vorstandsvorsitzender beim Konzern GrandVision (Zentrale in Schiphol bei Amsterdam), zu dessen Optik-Ketten auch Apollo in Deutschland, Pearle in Österreich und ganz neu Visilab in der Schweiz gehören. Der 48-Jährige habe sich Einiges vorgenommen, um dem Branchenriesen (Umsatz 3,5 Mrd. Euro in 2017) ein ordentliches Lifting zu verpassen.

Anzeige

GrandVision gehöre zu drei Vierteln der HAL Holding mit Sitz auf Curaçao. Seit die Investoren 2015 rund 22 Prozent der Anteile an die Börse gebracht haben, hätte sich am Kurs der Optiker-Kette nicht viel getan. Der Zukauf von diversen Brillenmarken und Optik-Ketten, die unter vielen verschiedenen Namen firmieren, habe die „auf 45 Länder verstreuten Besitztümer“ noch nicht zu einer Einheit werden lassen.

Es sei bisher mehr gespart als investiert worden, bei den rund 7.000 Filialen mit Modernisierungen, bei den Schulungen der über 36.000 Mitarbeitern und auch bei der dringend notwendigen Digitalisierung. „Es klingt simpel“, wird Borchert in dem Online-Magazin zitiert, „aber die Begeisterung der Kunden ist der größte Hebel, den wir haben.“

 

Stephan Borchert

GrandVision: Stephan Borchert (CEO)
Stephan Borchert (Bild: www.acuite.fr)

Der Deutsche kam am 15. Januar 2018 als Vorstandsmitglied zu GrandVision und wurde am 28. Februar 2018 zum CEO ernannt. Er verfügt über umfangreiche Einzelhandelserfahrung bei einer Vielzahl von serviceorientierten Einzelhändlern. Bevor er zu GrandVision kam, war er EMEA President von Sephora. Borchert begann seine berufliche Laufbahn beim Modehändler Peek & Cloppenburg und wurde dann Partner bei Roland Berger Strategy Consultants. Anschließend wurde er Präsident von Red Earth in Hongkong und Geschäftsführer des internationalen Geschäfts des multinationalen Kosmetikunternehmens Douglas. Anschließend wurde er Mitglied des Vorstands von Celesio, einem deutschen Gesundheits- und Pharmaunternehmen, das Apotheken in zahlreichen Ländern besitzt. Er hat einen Abschluss in Betriebswirtschaft der Universität Dortmund.

 

Produkt: eyebizz  5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren