Produkt: eyebizz  4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“
Tipps für Ausbilder

Gelungener Start in die Ausbildung

Wenn das neue Lehrjahr startet, beginnt für viele Auszubildende ein neuer Lebensabschnitt mit großen Veränderungen. Damit der Beginn der Ausbildung möglichst reibungslos verläuft und nicht – wie bei fast einem Viertel – der Ausbildungsvertrag wieder aufgelöst wird, können Ausbilder einiges beisteuern. Hier ein paar Tipps.

Gelungener Start in die Ausbildung
Gut vorbereitet für einen gelungenen Start in die Ausbildung (Bild: Pixabay)

Die Deutsche Handwerkszeitung hat wichtige Punkte zusammengestellt, die den Azubis den Start ins Berufsleben erleichtern können.

Anzeige

Vor Beginn der Ausbildung

Bereits vor Beginn der Ausbildung sollte man ihm oder ihr ein Willkommens-Schreiben schicken mit Hinweisen zum Ablauf am ersten Tag und grundsätzlichen Fragen zum Ausbildungsbetrieb.

Stattdessen oder als Ergänzung ist auch ein Kennenlerntag im Betrieb sinnvoll, entweder bei einem Firmenevent oder separat als kleiner Rundgang.

Für die erste Zeit der Ausbildung kann man dem Azubi eine Willkommens-Mappe vorbereiten, mit Informationen zur Geschichte des Unternehmens, zur Firmenphilosophie, zur Produktpalette, Organisatorisches oder einer Orientierungshilfe in Form einer Übersicht der Mitarbeiter mit Foto und Position.

Wenn der Azubi einen eigenen Arbeitsplatz im Unternehmen bekommt, sollte dieser vorbereitet werden, ebenso wie das Einrichten eines eigenen E-Mail-Kontos oder das Bereitstellen von Arbeitsschutzkleidung.

Der erste Tag

Die Begrüßung des Azubis am ersten Tag sollte Chefsache sein, oder – falls er oder sie verhindert ist – vom Ausbilder oder Stellvertreter übernommen werden.

Auch wenn schon mal beim Kennenlerntag der Betrieb besichtigt wurde, sollte man dem Azubi am ersten Tag der Ausbildung  noch mal alle für ihn relevanten Räumlichkeiten bei einem Betriebsrundgang zeigen.

Bei dieser Gelegenheit kann man ihm oder ihr auch gleich die Kollegen vorstellen und Ansprechpartner klären, die bei späteren Fragen weiterhelfen können.

In der Willkommens-Mappe sollten die wichtigsten Betriebsregeln schon enthalten sein. Am ersten Tag kann das aber noch mal erläutert und erste Fragen dazu beantwortet werden, etwa zu:

  • Was ist erlaubt oder wird ungern gesehen?
  • Arbeits- und Pausenzeiten?
  • Wer bekommt Bescheid im Krankheitsfall?
  • Berichtsheft zur Ausbildung?
  • Ablauf in der Berufsschule?
  • Welche Sicherheitsregeln gibt es?

Außerdem kann hier noch ein kurzer Ausblick gegeben werden, wie die Ausbildung in den nächsten Tage und Wochen verlaufen wird und was dafür geplant ist.

Zum Abschluss, aber sicher am wichtigsten, sollte der Azubi deutlich ermuntert werden, zur Ausbildung Feedback zu geben und bei eventuellen Problemen gleich Bescheid zu geben.

Quelle: Deutsche Handwerkszeitung

 

Was die Azubis im Gegenzug beim Start ins Berufsleben in der Ausbildung beachten sollten, ist hier zusammengestellt.

 

Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Sehr wichtiges Thema und sehr guter Beitrag! Ich finde auch, dass sich Unternehmen viel mehr Gedanken darüber machen sollten, wie sie den Azubis einen möglichst perfekten Start in die Ausbildung machen können. Schließlich ist es für viele der jungen Menschen die erste Anstellung überhaupt im Leben. Hier werden mitunter die Weichen dafür gestellt, ob und wie das spätere Verhältnis der Arbeit gegenüber aussieht.

    Viele Grüße

    PS: Ich habe in meinem Blog einen ähnlichen Artikel veröffentlicht: https://ausbilderschein24.de/optimaler-start-der-ausbildung/ Würde mich über Austausch darüber sehr freuen!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren