Abschluss 2017 und 1. Quartal 2018

Fielmann: Erstes Supercenter in Italien

(Hamburg) – Die Fielmann AG gab gestern den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017 sowie eine Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2018 heraus: Der Konzernumsatz des ersten Quartals sei auf 349,9 Millionen € gewachsen (Vorjahr: 341,9 Millionen €).

Der Aufsichtsrat der Fielmann AG hat in seiner Sitzung am 12. April 2018 den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017 festgestellt. Fielmann steigerte im Berichtsjahr Absatz, Umsatz und Gewinn. Der Marktführer gab 8,11 Millionen Brillen ab (Vorjahr: 7,99 Millionen Brillen), erzielte einen Außenumsatz von 1,61 Milliarden € (Vorjahr: 1,55 Milliarden €) und einen Konzernumsatz von 1,39 Milliarden € (Vorjahr: 1,34 Milliarden €). Der Gewinn vor Steuern stieg auf 248,6 Millionen € (Vorjahr: 241,5 Millionen €), der Jahresüberschuss auf 172,9 Millionen € (Vorjahr: 171,2 Millionen €).

Anzeige

Erneute Dividendenerhöhung

Aufsichtsrat und Vorstand der Fielmann AG empfehlen der Hauptversammlung am 12. Juli 2018 die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 1,85 € je Aktie (Vorjahr: 1,80 €), die dreizehnte Dividendenerhöhung in Folge. Die Dividendenrendite beläuft sich auf 2,5 Prozent bezogen auf den Jahresschlusskurs. Die Gesamtausschüttung beträgt 155,4 Millionen € (Vorjahr: 151,2 Millionen €).

Erstes Quartal 2018

Nach einem zunächst sehr milden Januar sei die Kundenfrequenz im Februar und März auf Grund des sehr kalten Winterwetters und einer massiven Grippewelle deutlich gesunken. Vor diesem Hintergrund beläuft sich der Absatz in den ersten drei Monaten auf 1,92 Millionen Brillen (Vorjahr: 1,95 Millionen Brillen). Der Außenumsatz, einschließlich Mehrwertsteuer und Bestandsveränderungen, betrage 401,7 Millionen € (Vorjahr: 402,9 Millionen €). Der Konzernumsatz des ersten Quartals sei auf 349,9 Millionen € gewachsen (Vorjahr: 341,9 Millionen €). Das Ergebnis vor Steuern steige auf 61,4 Millionen € (Vorjahr: 60,6 Millionen €), der Quartalsüberschuss auf 43,3 Millionen € (Vorjahr: 42,1 Millionen €).

Erstes Fielmann-Supercenter in Verona

Fielmann wolle weiter expandieren, zusätzliche Geschäfte eröffnen, bestehende vergrößern und in bessere Lagen umziehen. Am 22. März eröffnete Fielmann in Verona sein erstes italienisches Supercenter. Aktuell gebe es 12 Niederlassungen, mittelfristig seien 40 Geschäfte in Norditalien geplant, so der Vorstand.

 

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Ich finde es super das Fielmanm endlich auch Italien erobert. Schade das er noch nicht in Bari eröffnet denn von dort kommt mein Mann. Bari ist auch eine Metropole und ich weiß daß alle Italiener großen Wert auf Prestige legen und viel Stil haben! Ich würde gerne dort arbeiten und leben! Ich verkaufe tägl. die Fielmann Philosophie in Karlsruhe.
    Fielmann ist eine neue Herausforderung und eine große Bereicherung für Italien!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: