Anzeige
Anzeige
Change Maker mit Nachhaltigkeit fördern

European Green Award: Für nachhaltige Leistungen in Europa

European Green Award 2021 - Rolf Spectacles
European Green Award 2021 – einer der Preisträger ist Rolf Spectacles (Bild: EIAS)

Das European Institute of Applied Sustainability (EIAS) in Wien hat sich auf die Fahnen geschrieben, national und international besondere nachhaltige Leistungen von Unternehmen als auch von Einzelpersonen zu würdigen und verleiht jährlich den European Green Award. Unter den Preisträgern 2021 befand sich mit Rolf Spectacles auch ein Brillen-Hersteller.

Förderung der Change Maker

Die Mission des European Green Award sei es, herausragende ökologische und faire Leistungen wie grüne, faire und innovative Produkte, nachhaltiges Design und grünes Marketing nicht nur zu würdigen, sondern ihnen über diese Plattform eine internationale Sichtbarkeit als exzellenter Nachhaltigkeits-Player und Zukunftsgestalter zu bieten. Speziell junge Change Maker mit ihrem grünen Impact sollen gefördert werden, indem sie ihre Ideen und ihr Engagement führenden Experten, der Öffentlichkeit und der Green Community zeigen.

Anzeige

„Unsere Ambition ist es, mit dem European Green Award einen international sichtbaren Nachhaltigkeits-Leuchtturm zu installieren, der einen Beitrag zur Transformation zu einer europäischen Green Economy und zu einer zukunftsfähigen und lebenswerten Gesellschaft leistet“, fasst Dr. Andrea Grimm, Co-Founderin des Awards die Gründungsvision zusammen.

Das European Institute of Applied Sustainability (EIAS) ist ein auf Gemeinwohl ausgerichteter Verein. Die Institution wolle interdisziplinäre, innovative und herausragende Nachhaltigkeitslösungen durch Wettbewerbe, Kongresse, Seminare, Vorträge, B2B-Veranstaltungen und Publikationen im Kontext der Nachhaltigkeit fördern.

Die Einnahmen über den European Green Award finanzierten einerseits die Kosten des Awards, der damit finanziell und von Interessen Dritter unabhängig ist. Zudem gehen 3 Euro von jeder Einreichung an den Giving Partner „EinDollarBrille“, um dort jungen Schüler*innen mit Sehschwächen in Malawi Brillen zu finanzieren.

Premiere des Preises 2021

2019 von der europäischen Idee des „Green New Deal for Europe“ inspiriert, wurde 2020 das European Institute of Applied Sustainability in Wien gegründet. 2021 wurde der European Green Award das erste Mal verliehen – mit 346 Einreichungen aus 8 Ländern. Die Expert*innen-Jury engagiert sich ehrenamtlich und spendet ihre Expertise und Zeit zur Begutachtung der Einreichungen.

European Green Award - Golden Leaf
European Green Award – The Golden Leaf (Bild: EIAS)

Unter den Gewinnern der Premiere 2021 findet sich auch ein Brillen-Hersteller: ROLF – Roland Wolf GmbH (DE) gewann in der Kategorie „Green Product Design Award (Accessoires)“ den Nachhaltigkeitspreis. Die Jury zeichnet die „Bohnenbrille“ als exzellentes nachhaltiges Produktdesign aus, das nicht nur ökologische Vorteile, sondern zugleich funktionale Benefits für die User realisiert. Herausragend fand man zudem, dass der Produktionsprozess durch den 3D-Druck einen minimalen ökologischen Fußabdruck aufweist.

Die Jury würdigte außerdem „das unternehmerische Mindset und das ganzheitliche nachhaltige Handeln von ROLF als einen wegweisenden Ansatz für Manufakturen, die sich in einem Massenmarkt mit nachhaltiger Qualität und Innovation profilieren. In Summe geht ROLF mit seinen Brillen ein Weg, der weit über den Horizont von Eco Hypes hinaus reicht“.

Der European Green Award 2022

Die Fristen für den European Green Award 2022 laufen bereits. Bis zum 13. April 2022 können sich die Bewerber registrieren über das „Online-Entry-Management-System“ und dort die notwendigen Medien und Dokumentationen für die Teilnahme am Wettbewerb hochladen. Die Shortlist der Nominierten wird am 4. Mai 2022 bekannt gegeben. Die Gewinner werden schließlich am 31. Mai 2022 veröffentlicht. Die Gold-Trophy-Gewinner werden auf der Wettbewerbsseite veröffentlicht, erhalten das Winner-Label, eine personalisierte Gewinner-Urkunde sowie die Trophy „The Golden Leaf“.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.