Über 20.000 Fassungen für Vision for the world

Eschenbach sponsored Brillen für gutes Sehen in Nepal

(Nürnberg) – Eschenbach Optik GmbH unterstützte den gemeinnützigen Verein Vision for the World e.V. mit einem Brillen-Sponsoring von über 20.000 Korrektionsfassungen. Die Übergabe der Modelle fand direkt vor dem Eschenbach-Lager in Nürnberg statt. Eschenbach CEO Dr. Jörg Zobel überreichte persönlich die Fassungen direkt an die Vorstände Susanne Grethlein und Max Reindl von Vision for the World.

Eschenbach Optik - Brillen-Spende an Vision for the World
Übergabe der gespendeten Brillen (von links): Max Reindl, Susanne Grethlein und Dr. Jörg Zobel (Bild: Eschenbach Optik)

Im nächsten Schritt werden die Eschenbach-Brillen nach Biratnagar in Nepal transportiert und vor Ort für fehlsichtige Kinder und Erwachsene verglast. Aktuell stehen Augenscreenings an Schulen mit anschließenden Verteilaktionen von Brillenfassungen in den nepalesischen Bergen an. Auch dort komme ein Teil der gesponserten Eschenbach-Brillen zum Einsatz.

Anzeige

Ein neues Projekt im Hochland von Nepal ist stets mit großem Aufwand verbunden und nimmt viel Zeit in Anspruch. Deshalb wurde für das neue Pilotprojekt ein gut zugängliches Ziel in den Bergen ausgewählt. Und zwar die Shre Gramin Devi Schule in Nuwakot, die von der deutschen „Nepalhilfe im kleinen Rahmen“ errichtet und nach dem Erdbeben in 2015 wiederaufgebaut wurde.

Vision for the World e.V. versorgt seit 2012 fehlsichtige Kinder und Erwachsene in Nepal mit Sonnenbrillen, seit 2017 auch mit Korrektionsbrillen. Das Angebot an Brillen ist dort rar – ganz zu schweigen vom benötigten Geld, um diese zu bezahlen.

 

Vision for the World verfolgt das Ziel, die augenmedizinische Betreuung von bedürftigen Menschen in wirtschaftlich unterentwickelten Staaten nachhaltig zu verbessern. Die Organisation wurde im Jahr 2002 von Max Reindl und Susanne Grethlein gegründet. Der Vorstand von Vision for the World wird durch einen Beirat mit Mitgliedern aus Medizin und Wirtschaft unterstützt und bei der Auswahl der Förderprojekte und Verwendung der Spenden beraten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren