Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Zwei Global Player der Augenoptik gehen zusammen:

Eschenbach Holding an Inspecs verkauft

Equistone Partners Europe verkauft seine Mehrheitsanteile an der Nürnberger Eschenbach Holding GmbH. In Zukunft gehören die Nürnberger zur britischen Inspecs Group plc. Details werden nicht bekanntgegeben und die Transaktion unterliegt noch der Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden und der Erfüllung der vertraglichen Bedingungen.

Inspecs - CEO Robin Totterman
Inspecs – CEO Robin Totterman: „Wir haben die Entwicklung von Eschenbach bereits seit einiger Zeit mit Interesse verfolgt.” (Bild-Quelle: Image-Video auf inspecs.com)

1913 gegründet, ist Eschenbach heute Weltmarktführer für optische Sehhilfen und einer der global führenden Designer von Brillen und optischen Produkten. Ob mit seinen charakterstarken Eyewear-Brands, seinen vergrößernden Sehhilfen oder mit seinen Ferngläsern – das Unternehmen vereint preisgekröntes Design mit zuverlässiger Qualität. Dies zeigen auch mehrere „Red Dot Awards“, mit denen Eschenbach für seine Brillen-Kollektionen allein in den zurückliegenden drei Jahren ausgezeichnet worden ist. Laut aktuellen Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ist das Unternehmen seit Ende 2019 zudem auch führend im deutschen Markt für Brillenfassungen in allen Preissegmenten.

Anzeige

Barclays Private Equity, die Vorgängerorganisation von Equistone, hatte im Juli 2007 gemeinsam mit dem Management-Team Eschenbach von der Gründerfamilie und einem Finanzinvestor übernommen. Seither konnte der Umsatz von anfänglich 100 Mio. Euro auf 143 Mio. Euro in 2019 gesteigert werden. In diese Zeit fallen auch der strategische Verkauf der „Technical Optics“-Sparte im Jahr 2014 sowie die wichtigen Akquisitionen des britischen Brillen-Anbieters International Eyewear Limited (2008) und des US-amerikanischen Eyewear-Marke Tura (2009).

Inspecs, Designer, Hersteller und Anbieter von Brillenfassungen und -gläsern mit Sitz in Bath und Börsennotierung in London, wurde 1988 von Robin Totterman (CEO) gegründet. Die Gruppe produziert eine breite Palette von Brillenfassungen für die Segmente Optik, Sonnenbrillen und Sicherheit, welche entweder „Branded“ (unter Lizenz oder über die eigenen Marken der Gruppe) oder „OEM“ (einschließlich Handelsmarken im Namen von Einzelhandelskunden und markenlos) vertrieben werden. Als eines der wenigen Unternehmen, das eine solche One-Stop-Shop-Lösung für internationale Einzelhandelsketten anbieten kann, sei Inspecs ideal positioniert, um weiterhin Marktanteile auf dem weltweit wachsenden Brillenmarkt zu gewinnen.

Zu den Kunden von Inspecs gehören international aufgestellte Einzelhändler im Segment Optik und darüber hinaus Großhändler und unabhängige Optiker. Das Vertriebsnetz der Gruppe umfasst 80 Länder und erreicht etwa 30.000 Verkaufsstellen. Inspecs ist weltweit mit Niederlassungen in Großbritannien, Portugal, Skandinavien, den USA und China (Hongkong, Macao und Shenzen) sowie mit Produktionsstätten in Vietnam, China, Großbritannien und Italien tätig.

Stimmen zum Eschenbach-Deal

Dr. Marc Arens, Geschäftsführer und Partner von Equistone am Standort München: „Die Erfolge der gemeinsamen Zeit, ein überaus positives Geschäftsjahr 2019 und eine neue Fünf-Jahres-Wachstumsstrategie bilden für Eschenbach die ideale Basis für eine weitere erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Der Merger mit Inspecs wird Eschenbach zusätzlichen Schub für ein neues Kapitel der Erfolgsgeschichte geben und die globale Wettbewerbsposition nachhaltig stärken.“

„Wir haben die Entwicklung von Eschenbach bereits seit einiger Zeit mit Interesse verfolgt und freuen uns, Deutschlands Brillenhersteller Nr. 1 und sein Team in der Inspecs Group willkommen zu heißen. Der Zusammenschluss dieser beiden branchenführenden Unternehmen schafft den insgesamt sechstgrößten Brillenanbieter der Welt und wird es uns ermöglichen, in weitere wichtige Märkte weltweit zu expandieren und gleichzeitig unser gemeinsames Kunden- und Produktportfolio weiter zu diversifizieren. Dies ist eine aufregende Zeit für die Branche, und ich freue mich bereits auf die Zusammenarbeit mit Eschenbach“, so Robin Totterman, CEO von Inspecs.

 


Joerg-Zobel-Eschenbach-2020
Dr. Jörg Zobel (Bild: Eschenbach)

„In der sehr guten Zusammenarbeit der vergangenen zehn Jahre hat sich Equistone immer als verlässlicher und wachstumsorientierter Investor und Partner erwiesen“, bedankt sich Eschenbach-CEO Dr. Jörg Zobel und ergänzt gegenüber eyebizz:

„Durch den Zusammenschluss mit Inspecs sind wir zu einem weltweit noch größeren Fassungsanbieter geworden und sind nun börsennotiert. Das ermöglicht Kapitalaufnahme für größere Pläne sowie durch die neue Gruppe Zugriff auf noch größere eigene Entwicklung und Produktion. Das wiederum unterstützt unsere Zukunftsstrategie. Wir sind zwei Partner, die sich sehr gut ergänzen. Essenziell wichtig ist uns, dass die Qualität unserer Produkte auf dem gewohnt hohen Niveau bleibt und wir auch weiterhin ein Kompetenzpartner auf Augenhöhe sind für den Fachhandel. Dabei wollen wir Produkte entwickeln, welche die bestmögliche Kombination aus Design und Funktion bieten.“


 

Quelle: Eschenbach

 

Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren