32.000 Fassungen für Vision for the World

Eschenbach: Brillen für die gute Sache

Eschenbach - Brillen Spende Vision for the World
Dr. Jörg Zobel (CEO Eschenbach Optik GmbH, links) und Brigitte Nachtmann-Leitl (Vorstand Vision for the World e.v.) bei der Brillenübergabe in Nürnberg (Bild: Eschenbach)

Eschenbach Optik GmbH hat erneut den gemeinnützigen Verein Vision for the World. e.V. unterstützt. Mit einem Brillensponsoring von 32.000 Korrektionsfassungen hilft das traditionsreiche Unternehmen der Institution bei ihrer Mission, die augenmedizinische Betreuung bedürftiger Menschen in wirtschaftlich unterentwickelten Staaten nachhaltig zu verbessern.

Allein durch Brendel Eyewear kommt nahezu die Hälfte der gesponserten Fassungen Frauen zu Gute. Ganz zur Freude der Marke, die sich über ihre Produkte hinaus für Frauen und ihre Bedürfnisse stark macht. Selbst in der Corona-Zeit, vom ersten Lockdown bis zum Ende des Sommers, gab es für jede in Deutschland verkaufte Brendel-Brille eine Brille für Vision for the World.

Anzeige

Unter der Leitung von Optometristen, Augenoptikern und Kooperationspartnern vor Ort finden die Brillen von Eschenbach Optik nun ihren Weg in die Welt. Zum Beispiel in Eye Camps nach Indien, wo sie in Mumbai zum Einsatz kommen. Ein anderer Teil geht an das „Vision Aid Project“ nach Uganda.

Auch die Organisation „Brillen weltweit“, die u.a. Projekte in Kamerun und El Salvador unterstützt, profitiert von einem Teil der Eschenbach-Fassungen. Ein vierter Part wird zunächst in Deutschland verglast und dann in Nepal in Screening Camps an Schulen in den Bergen und in einem Kloster der buddhistischen Gemeinde in Kathmandu verteilt.

Die Fortsetzung weiterer Eye Camps in anderen Ländern ist seitens Vision for the World in Planung. Und man kann sicher sein, auch Eschenbach Optik ist weiterhin für die gute Sache zu haben.

 

Vision for the World verfolgt das Ziel, die augenmedizinische Betreuung von bedürftigen Menschen in wirtschaftlich unterentwickelten Staaten nachhaltig zu verbessern. Die Organisation wurde 2002 von Max Reindl und Susanne Grethlein gegründet. Der Vorstand von Vision for the World wird durch einen Beirat mit Mitgliedern aus Medizin und Wirtschaft unterstützt, der den Vorstand bei der Auswahl der Förderprojekte und Verwendung der Spenden berät.

 

Quelle: Eschenbach Optik

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren