Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“
Im Februar beginnen mehr als 70 Bewerber

Erster Azubi-Jahrgang von Kind startet am neuen Campus

(Großburgwedel) – Ob in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Sachsen oder Baden-Württemberg – in wenigen Tagen fällt bundesweit für zahlreiche neue Auszubildende der Hörakustik-Kette Kind der Startschuss ins Berufsleben. Über 70 neue Azubis erlernen ab Februar den Beruf des Hörakustikers. Für die Starttermine im Sommer und Herbst dieses Jahres biete das Unternehmen weitere 300 Ausbildungsplätze in Hörakustik, Augenoptik und in der Unternehmenszentrale an.

Kind Hörakustik - der neue Campus
Kind Hörakustik – der neue Campus (Bild: Kind)

In der Hörakustik-Branche ist Kind nach eigenen Angaben der größte Ausbilder in Deutschland. Nach seinem Einstieg in den Augenoptik-Markt bildet das Unternehmen seit 2016 jeweils beginnend im Sommer und Herbst auch Augenoptiker aus und könne sich seitdem über kontinuierlich steigende Azubi-Zahlen freuen.

Anzeige

„Gut qualifizierte Mitarbeiter sind die Basis unseres Erfolgs. Daher freuen wir uns, mit so vielen neuen Azubis ins Ausbildungsjahr 2020 starten zu können und gehen davon aus, dass wir in diesem Jahr in Summe über 350 neue Auszubildende begrüßen werden. Nach unserem Rekordjahr 2019 eine erneute, deutliche Steigerung bei den Berufsanfängern, die ihre Ausbildung bei uns beginnen“, so Geschäftsführer Dr. Alexander Kind.

Start des neuen Kind-Campus

Neben der praktischen Ausbildung in einem der bundesweit mehr als 620 Fachgeschäfte und einer theoretischen Ausbildung an der Berufsschule erhalten Azubis und angehende Meister bei Kind bereits seit vielen Jahren zusätzliche interne Schulungen. Im März öffnet der neue Campus am Firmenhauptsitz in Großburgwedel seine Pforten.

 

Produkt: eyebizz 5/2021
eyebizz 5/2021
18 MONATE PANDEMIE: Was haben wir gelernt? +++ KONTAKTLINSE VON MORGEN: So forscht Wöhlk +++ ODETTE LUNETTES: Belgisch, rebellisch, glamourös

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.