Ressourcen der Erde werden immer schneller aufgebraucht

Earth Overshoot Day kommt jedes Jahr früher

Ende Juli, genauer am 29. Juli, hat die Menschheit ihr Budget an natürlichen Ressourcen für das Jahr 2019 aufgebraucht. Das gehe aus den Berechnungen des Global Footprint Network hervor. Das Datum des Earth Overshoot Day (Erdüberlastungs-Tag) findet immer früher im Jahr statt; in den letzten 20 Jahren um ganze zwei Monate.

"Ökologischer Fußabdruck" jedes Einzelnen beim Konsum
“Ökologischer Fußabdruck” jedes Einzelnen beim Konsum (Bild: Pixabay)

Zuletzt halbwegs im Einklang standen demnach Angebot und Nachfrage Anfang der 70er-Jahre. Großen Anteil an der immer früheren Erdüberlastung hätten vor allem die westlichen Industrienationen, wie eine Statista-Grafik zeigt. Würden alle Menschen z.B. so leben wie in den USA, wären fünf Erden nötig. Für den deutschen Lebensstil seien es hochgerechnet immerhin noch drei Erden.

Anzeige

Detaillierte Informationen zur Berechnung des Earth Overshoot Day sowie Ländervergleiche und Pro-Kopf-Werte zum ökologischen Fußabdruck, stellt das Global Footprint Network zur Verfügung.

Earth Overshoot Day: Danach geht’s ans Eingemachte

Die Biokapazität der Erde beträgt pro Jahr 1,7 Globale Hektar pro Person (gha). Jeder Mensch verbraucht im Schnitt allerdings 3,3 Globale Hektar pro Jahr. Dieser Verbrauch heißt auch ökologischer Fußabdruck.

Global Footprint Network - Earth Overshoot Day 2019 - die einzelnen Länder
Global Footprint Network – Earth Overshoot Day 2019 – aufgesplittet nach einzelnen Ländern

Der Verbrauch der natürlichen Ressourcen steigt jährlich an und der Earth Overshoot Day verlagert sich dadurch innerhalb des Jahres immer weiter nach vorn. „Wir überschreiten (engl. Overshoot) den uns gegebenen Rahmen und greifen auf die Reserven der Erde zurück, welche über Millionen Jahre angelegt wurden. Diese Rechnung wird nicht ewig aufgehen“, so der WWF.

„Wir konsumieren und wirtschaften, als gäbe es kein Morgen. Die Zeche dafür zahlen unsere Kinder und Enkelkinder. Wir müssen den Raubbau beenden und endlich in den natürlichen Grenzen der Erde leben. Dafür müssen wir unsere Finanz- und Wirtschaftssysteme auf Nachhaltigkeit umstellen“, fordert deshalb Eberhard Brandes, geschäftsführender Vorstand des WWF Deutschland. „Für unseren Lebensstil fallen in Südamerika, Afrika oder Asien Bäume, verschmutzen Flüsse, schwinden Tierbestände oder sterben Arten ganz aus. Deutschland als erfolgreiche Industrienation gehört an die Spitze einer weltweiten Bewegung für eine faire und die Grenzen der Erde respektierende Wirtschaft.“

Statista - Earth Overshoot Day 2019
Statista – Earth Overshoot Day 2019

Aber jeder Einzelne könne dazu beitragen und gegensteuern, um den Earth Overshoot Day wieder weiter nach hinten im Jahr verschieben. Auf der Seite Earth Overshoot Day sammelt das Global Footprint Network Beiträge von Menschen auf der ganzen Welt, die unter dem Stichwort #movethedate ihren Beitrag leisten.

Wie groß ist Ihr ökologischer Fußabdruck?

Sie können Ihren ganz persönlichen ökologischen Fußabdruck mit dem Footprint Calculator berechnen lassen. Für Deutschland liegt der Overshoot Day nämlich noch viel dramatischer – er war bereits am 3. Mai dieses Jahres.

// PE

 

Quellen: Statista, WWF, Earthovershootday.org

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren