Anzeige
Anzeige

Deutsche Wirtschaft trotz europäischer Wirtschaftskrise 2012 weiter gewachsen

Im europäischen Vergleich liegt Deutschland beim Wirtschaftswachstum auch 2012 weit über dem Durchschnitt.

Trotz deutlicher konjunktureller Abkühlung in der zweiten Jahreshälfte liegt Deutschland mit einem jahresdurchschnittlichen Wirtschaftswachstum von + 0,7 % voraussichtlich auch 2012 in Europa mit vorne. In zahlreichen anderen europäischen Ländern – und damit auch in Eurozone und EU 27 insgesamt – wird dagegen für 2012 mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung gerechnet. Dieses Bild zeigt sich bei den im Herbst 2012 von der Europäischen Kommission prognostizierten Werten. Die deutsche Wirtschaft hat sich dank robuster Auslands- und Bin-nennachfrage bisher erfolgreich dem Sog der europäischen Wirtschaftskrise entzogen und ist zwar langsamer, aber stetig gewachsen. Nach derzeitigen Schätzungen gehört Deutschland somit auch 2012 zu den europäischen Spitzenreitern: Lediglich für die Slowakei, Polen, Schweden, Malta und die baltischen Staaten wird ein deutlich stärkeres BIP-Wachstum erwartet. Ein sehr ähnliches Bild hatte es bereits im Jahr 2011 gegeben – allerdings bei deutlich höheren Wachstumsraten.

Anzeige

Im außereuropäischen Vergleich ergibt sich ein etwas anderes Bild: So geht die Kommission davon aus, dass im Jahr 2012 sowohl die US-Wirtschaft mit + 2,1 % als auch die japanische Wirtschaft mit + 2,0 % kräftig gewachsen sein dürften. 2011 hatte das starke deutsche BIP-Wachstum beide Länder noch deutlich überflügelt. Für China wird eine Verlangsamung des Wachstums von + 9,2 % im Jahr 2011 auf + 7,7 % im Jahr 2012 prognostiziert.

Bruttoinlandsprodukt 2011 und 20121 im internationalen Vergleich
EU, China, Japan und USA
Preisbereinigt; Veränderung gegenüber dem Vorjahr in %

BIP2012_destatis1 Europäische Kommission, Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen, Prognose Herbst 2012, außer für Deutschland.
2 Für Deutschland erstes vorläufiges Ergebnis.
Quelle: Statistisches Bundesamt

Open Arms - Kampagne mit Etnia
Etnia Barcelona: Open Arms, Open Eyes
Die Etnia Barcelona Foundation hat sich mit Open Arms für die Kampagne „Open Eyes“ zusammengetan, um der mutigen Arbeit der Nichtregierungs-Organisation und den Menschen, die sie retten, eine Stimme zu verleihen und ihre Geschichte zu erzählen. Das Resultat: eine Brille, deren Verkaufserlös komplett gespendet wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.