Zum internationaler Tag der biologischen Vielfalt

Wie anders sehen Tiere und Insekten unsere Umwelt?

Seit 2001 wird der 22. Mai als Internationaler Tag der biologischen Vielfalt gefeiert. Er erinnert an den 22. Mai 1992, an dem der Text des Übereinkommens über die biologische Vielfalt offiziell angenommen wurde.

Der Spezialist für den Online-Versand von Brillen und Kontaktlinsen Lensbest hat ein interaktives Tool geschaffen, das aufzeigt, wie eine Reihe von Lebewesen die Welt sieht. Anlässlich des Internationalen Tags der biologischen Vielfalt am 22. Mai hat es sich das Unternehmen zur Aufgabe gemacht, herauszufinden, wie Tiere aufgrund ihrer visuellen Fähigkeiten die Umwelt im Unterschied zu uns wahrnehmen. Um die Allgegenwart der biologischen Vielfalt auch im Alltag hervorzuheben, umfasst das Tool drei verschiedenen Umgebungen wahlweise aus der Perspektive von Hund, Katze, Biene oder Schnecke. Jede optische Auswahl enthüllt die mannigfaltige Art und Weise, auf die verschiedene Spezies die Realität über Formen und Farben erfassen. Zusätzliche Fakten in Bezug auf die Sehfähigkeiten jedes einzelnen Tieres werden ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Wie sehen Hund, Katze, Biene oder Schnecke?

“Wir haben diese Bilder geschaffen, um mit einem gewissen Augenzwinkern außergewöhnliche Aspekte der Biodiversität zu vermitteln,” so Janina Schäfer, Content Marketing Manager bei Lensbest. „Wir hoffen, dass dieses interaktive Tool durch die Auswahl der Tiere und Insekten einem Publikum aller Altersstufen vermitteln kann, was es heißt, in den Schuhen dieser Lebewesen zu stecken und Mitgefühl für sie zu entwickeln, egal ob sie sich am Amazonas oder im eigenen Hinterhof befinden.“

“Bienen besitzen einige der interessantesten und beeindruckendsten optischen Eigenschaften, darunter ein Farbsehvermögen, das fünfmal schneller funktioniert als beim Menschen, was ihnen hilft, verschiedene Blumen in weniger als einer Sekunde zu unterscheiden. Nicht nur sind diese Insekten faszinierende Lebewesen, laut Schätzungen von Bee Culture beläuft sich der ökonomische Wert der amerikanischen Bienen als Bestäuber auf 14.6 Milliarden Dollar in Bezug auf den Ernteertrag,“ erklärt Janina Schäfer, Content Marketing Manager bei Lensbest. „Allerdings stimmen viele WissenschaftlerInnen darin überein, dass Bienen vom Aussterben bedroht sind. Wegen unserer großangelegten Agrarwirtschaft, die abhängig von der Bestäubung durch Bienen ist, müssen wir sicherstellen, dass wir alles tun, um die Sicherheit der Bienen zu gewährleisten, oder wir Menschen werden schlussendlich die Leidtragenden sein. Wir hoffen, dass dieses optische Tool dabei hilft, die Bedeutung der Bienen in den Fokus zu rücken, genauso wie die Art und Weise, auf die ihr Sehvermögen sie zu etwas Besonderem macht.“

Das visuelle Tool und weitere Informationen finden Sie hier: https://www.lensbest.de/wie-tiere-sehen/

„Die meisten Gattungen unseres Planeten können uns nicht auf die gleiche Weise sehen wie wir sie. Vor dem Hintergrund gefährdeter Biodiversität und des drohenden Aussterbens vieler Tierarten wollen wir Mitgefühl für Tiere und gleichermaßen Insekten sowie Verständnis für deren Beitrag zum Ökosystem erwecken“, kommentiert Janina Schäfer, Content Marketing Manager bei Lensbest. „Wir haben die Verantwortung, Aufmerksamkeit dafür zu schaffen, wie wir mit den Tieren und Insekten in unserer Umgebung interagieren. Wir hoffen, dass dieses Tool eine große Rolle dabei spielen wird, ein Bewusstsein für die unglaubliche Wahrnehmungsvielfalt der Tiere zu schaffen.“

Wie das Tool entwickelt wurde: Lensbest hat zunächst erforscht, wie sich das Sehvermögen verschiedener Tiere unterscheidet, und beschlossen, vier unterschiedliche und dennoch häufig vorkommende Tierarten herauszustellen: Hunde, Katzen, Schnecken und Bienen. Gerade weil Bienen stark vom Aussterben bedroht sind, sah der Brillen- und Kontaktlinsenspezialist die Notwendigkeit, deren einzigartige optische Merkmale anlässlich des Internationalen Tags der biologischen Vielfalt hervorzuheben. Die visuellen Fähigkeiten jeder einzelnen Spezies wurden dann genau definiert, um die jeweilige interaktive 360°-Ansicht zu entwickeln. Der unten angeführte Abschnitt zur Methodik enthält weitere Details zu den Quellen für jedes Tier; hier finden sich ebenfalls Presseunterlagen zum Download.

Über Lensbest: Mit Sitz in Kiel repräsentiert Lensbest den größten Versandhändler für Kontaktlinsen, Augenpflege-Produkte, Brillen und Sonnenbrillen in Deutschland. Neben Produkten der eigenen Marken Lenscare, everclear und Lennox Eyewear werden bei Lensbest auch die Produkte anderer namhafter Hersteller vertrieben. Der Online-Shop bietet seinen inzwischen über eine Million Kunden eine umfangreiche Auswahl an Produkten, Informationen und Services, aus denen jeder Kunde die für ihn beste, passende Lösung finden kann.

Methodik:

Lensbest hat Untersuchungen zu den optischen Fähigkeiten der folgenden vier Tiere durchgeführt: Hunde, Katzen, Schnecken und Bienen. Um einen Vergleich zum menschlichen Sehvermögen aufzuzeigen, zu dem ein Bezug durch den Betrachter hergestellt werden kann, schloss dies ebenfalls Forschung zum menschlichen Sehen ein. Basierend auf den Ergebnissen hat der Kontaktlinsen- und Brillenspezialist eine Reihe von Bildern erstellt, die an die visuellen Charakteristika dieser Tiere und Insekten angepasst wurden. Die Quellen für die Untersuchungen umfassen:

Mensch:

  • Pappas, Stephanie. 2010. “How Do We See Color?” LiveScience. Purch. April
  • Wengel, Andrea. 2019. “Sehen.” Planet Wissen. ARD. May

Hund:

  • Péter, András. 2013. “Dog Vision.” Dog
  • Schwarz, Lena. 2018. “Wie Sieht Mich Eigentlich Mein Hund?” DER HUND. January 3. Turner, Josie F. 2018. “What Do Dogs See? – Everything about a Dog’s Eyesight.” Animal Wised. February

Katze:

  • Ghose, Tia. 2013. “Images: See the World from a Cat’s Eyes.” LiveScience. Purch. October

Schnecke:

  • Hendry, Lisa. 2016. “How Do Other Animals See the World?” Natural History Museum. July
  • Nordsieck, Robert. n.d. “Senses and Sense Organs.” The Living World of

Biene:

  • “DURCH INSEKTENAUGEN SEHFORSCHUNG: WIE BIENEN DIE WELT ” n.d. Bee Care. Bayer AG.
  • Riddle, 2016. “How Bees See And Why It Matters.” Bee Culture – The Magazine of American Beekeeping. Bee Culture, A.I. Root Company. May 20.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: