Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Zur Kundeninformation: Wie Sonnenbrillen und Schwimmbrillen helfen können

Ursache und Schutz für gereizte Augen im Sommer

Ursache und Schutz für gereizte Augen im Sommer

Im Sommer sind Augen vielen Belastungen ausgesetzt. Die Folge: Gerötete oder geschwollene Lider, gereizte Hornhaut oder eine Bindehautentzündung. Warum das so ist und wie das Auge in der warmen Jahreszeit geschützt werden kann hat Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, auf gesundheit-on.de zusammengefasst.

Anzeige

Ursachen für gereizte Augen im Sommer

Dr. Wolfgang Reuter nennt auf gesundheit-on.de Meerwasser, grelle Sonne und Zugluft durch Klimaanlagen als Ursachen für gerötete Augen im Sommer. Denn die künstlich gekühlte Luft sei besonders trocken. Doch auch Zugluft durch Autofahrten mit offenem Fenster oder Fahrradfahrten können zusammen mit den Autoabgasen zu brennenden oder tränenden Augen führen.  Auch das Chlor in Schwimmbädern und die darin enthaltenen Keime können zu Reizungen führen und sogar eine Bindehautentzündung hervorrufen. Seltener aber nicht ausgeschlossen seien auch Parasiten im Badewasser, wie etwa Akanthamöben, die laut gesundheit-on.de zu einer Hornhautentzündung führen.

Zudem kann intensive Sonneneinstrahlung nicht nur auf der Haut, sondern auch auf Horn- und Netzhaut zu Sonnenbrand führen. Die Folge: “starker Tränenfluss, sehr hohe Lichtempfindlichkeit, schmerzhafte Horn- und Bindehautschäden”, wie Reuter sagt. Auch könne UV-Licht zu einer Störung der Netzhautpigmentzellen führen und sogar zu einer Makuladegeneration. Der Netzhautschaden führe zu starker Sehbehinderung bis hin zur Erblindung.

Wie können die Augen im Sommer geschützt werden?

Damit das Auge durch die UV-Einstrahlung nicht nachhaltig geschädigt wird, sei es – wie Augenoptiker ohnehin wissen – ratsam, immer eine hochwertige Sonnenbrille vom Optiker zu tragen. Blaue und grüne Augen wären laut gesundheit-on.de dreimal empfindlicher auf Sonnenlicht als braune Augen. Wichtig dabei: Aufschriften „UV-400“ sowie „CE“ auf der Innenseite der Bügel. Auch sage die Tönung der Sonnenbrille nichts über deren UV-Schutz aus. Um sich im offenen Auto vor Zugluft zu schützen sei es zudem ratsam, neben der Sonnenbrille auch ein Windschott. Beim Bade gelte: Eine gut sitzende Schwimmbrille, welche die Augen vor Chemikalien und Verschmutzungen schütze. Wie Augenoptiker wissen, gibt es Schwimmbrillen auch in Sehstärke.

Erste-Hilfe-Tipps

Bei trockenen oder durch Salzwasser geschädigte Augen gelte laut gesundheit-on.de: Viel trinken! Ach solle man die Sonne zwischen 14 und 17 Uhr meiden. Trockene Augen können zudem auch mit Augentropfen behandelt werden. Auf Kontaktlinsen sollten Menschen mit gereizten Augen erst mal verzichten – lieber auf Brille zurückgreifen. Vorsicht sei bei Produkten mit Kamille geboten – diese können das Auge zusätzlich reizen, sagt Reuter.

Quelle: gesundheit-on.de

 

Produkt: eyebizz 5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.