Johnson & Johnson Vision und die Kampagne #spotlightsight

Bewusstsein für Augengesundheit schärfen

Mit der Kampagne #spotlightsight möchte Johnson & Johnson Vision zum heutigen Welttag des Sehens das Bewusstsein für die allgemeine Bedeutung der Augengesundheit schärfen und unterstützt dabei zwei globale humanitäre Maßnahmen.

Johnson & Johnson Vision: spotlightsight - hier in Kalifornien
Zur Aktion wird ein Scheinwerfer von den Zentralen von Johnson & Johnson Vision in Florida und Kalifornien (Bild)  in den Himmel leuchten.

Sehen ist der wertvollste aller menschlichen Sinne. Doch gibt es viele Menschen, die das Wunder dieses Geschenks nicht voll und ganz erleben können. Fast 285 Millionen Menschen auf der ganzen Welt sind sehbehindert, 80 Prozent dieser Fälle könnten durch eine frühzeitige Diagnose und Behandlung vermieden werden.[i] Aus diesem Grund startet Johnson & Johnson Vision am Welttag des Sehens, dem 11. Oktober, eine weltweite Kampagne: #spotlightsight.

Anzeige

Während der Woche des Welttages des Sehens (8. bis 12. Oktober) möchte das Unternehmen die Aufmerksamkeit auf die globale Augengesundheit lenken und die Öffentlichkeit bitten, direkt an Sight for Kids über die Lions Club International Foundation oder das Himalayan Cataract Project zu spenden. Auch möchte das Unternehmen die Öffentlichkeit dazu ermuntern, Fotos auf Facebook oder Twitter mit dem Hashtag #spotlightsight zu posten. Ein Scheinwerfer wird von den Zentralen von Johnson & Johnson Vision in Florida und Kalifornien in den Himmel leuchten.

Sight for Kids

Sight for Kids hat seit 2002 bei mehr als 26 Millionen Kinder auf der ganzen Welt eine schulbasierte Augengesundheitserziehung und Sehtests durchgeführt. Heute sind schätzungsweise 19 Millionen Kinder Sehbeeinträchtigungen ausgesetzt. Von diesen haben 12 Millionen Kinder eine Einschränkung des Sehens aufgrund von Fehlsichtigkeiten.[ii]

Johnson & Johnson Vision möchte mit einem bewegenden Video, welches die Geschichte eines kleinen Jungen in China mit einer Sehbehinderung erzählt, das Bewusstsein für dieses Thema schärfen und um Spenden an Sight for Kids bitten. Das Video wird weltweit veröffentlicht und kann hier angesehen werden.

Spenden gehen über die Lions Clubs International Foundation direkt an Sight for Kids. Johnson & Johnson Vision wird auch einen eigenen wichtigen Beitrag zum Welttag des Sehens leisten und bei über 100.000 Kindern Augenuntersuchungen auf der ganzen Welt durchführen.

Himalayan Cataract Project

In Zusammenarbeit mit dem Himalayan Cataract Project unterstützt Johnson & Johnson Vision zudem bei ca. 1.000 Menschen eine lebensverändernde Kataraktoperation durchführen zu lassen. Der graue Star ist die häufigste Ursache für eine vermeidbare Erblindung.[iii] Die Wiederherstellung oder Verbesserung der Sehleistung kann das Leben von Menschen entscheidend verändern. Spenden können direkt an das Himalayan Cataract Project geleistet werden.

Sandra Rasche, Regional VP Johnson & Johnson Vision Care: „Weltweit gibt es nach wie vor einen erheblichen Bedarf an Augengesundheit. Wir bei Johnson & Johnson Vision möchten dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Während wir auf die Bewältigung dieser Herausforderung hinarbeiten, ist aber auch die Unterstützung und Sensibilisierung für vermeidbare Sehbehinderungen entscheidend.“

Die #spotlightsight-Kampagne unterstützt den globalen Aufruf zur Aktion „Eyecare Everywhere“ der International Agency for the Prevention of Blindness (IAPB), die auch den Welttag des Sehens koordiniert. Der Welttag des Sehens ist ein internationaler Tag, um das Bewusstsein zu schärfen und die Aufmerksamkeit auf das globale Problem der vermeidbaren Erblindungen und Sehbehinderungen zu lenken. Er findet jedes Jahr am zweiten Donnerstag im Oktober statt.

 

Lions Clubs International Foundation

LCIF ist der gemeinnützige Zweig von Lions Clubs International (LCI), der weltweit größten Service-Club-Organisation mit mehr als 1,4 Millionen Mitgliedern in mehr als 200 Ländern und Regionen. Seit 1968 finanziert LCIF humanitäre Arbeit durch finanzielle Zuwendungen von LCI-Mitgliedern, der Öffentlichkeit, Unternehmens-, Stiftungs- und Regierungspartnern. Um eine Zukunft zu schaffen, die eine bessere Welt ermöglicht, erhöht LCIF die Effizienz von Dienstleistungen. Dies geschieht durch Unterstützung bei der Minimierung von Sehproblemen, durch Vermittlung wertvoller Leitlinien an Jugendliche, durch Unterstützung bei größeren Naturkatastrophen sowie durch die Förderung und Bereitstellung von Programmen, die auf die besonderen Bedürfnisse gefährdeter und schutzbedürftiger Bevölkerungsgruppen zugeschnitten sind. LCIF hat es sich auch als Ziel gesetzt, die Anzahl von Diabetes-Erkrankungen zu verringern und die Lebensqualität von Diabetes-Patienten zu verbessern sowie das globale Engagement gegen Hunger, Krebs im Kindesalter und für den Umweltschutz auszuweiten. Weitere Informationen auf lcif.org.

Himalayan Cataract Project

Das Himalayan Cataract Project und sein umfangreiches Netzwerk von Partnern arbeiten in ganz Südasien und Afrika daran, vermeidbar erblindeten Menschen eine Augenversorgung von Weltklasse zu bieten, indem qualitativ hochwertige Pflege, klinisches Training und die Einrichtung erstklassiger ophthalmologischer Infrastrukturen bereitgestellt werden. Mitbegründer Sanduk Ruit, MD, geboren in Nepal und ausgebildet in Indien, erkannte zusammen mit dem amerikanischen Augenarzt Geoff Tabin, MD, den ungedeckten Bedarf an ophthalmologischer Gesundheitsversorgung im Himalaya-Gebiet und legte 1995 das Versprechen ab, vermeidbare und behandelbare Erblindungen endgültig zu bekämpfen, bzw.  zu beseitigen. [iv] Im Rahmen des Himalayan Cataract Projects wurden bereits über 8.875.905 Menschen untersucht und behandelt und über 740.000 Menschen aus 17 Ländern operiert.[v] Besuchen Sie www.cureblindness.org für weitere Informationen.

[i] http://www.who.int/blindness/data_maps/VIFACTSHEETGLODAT2010full.pdf

[ii] “Priority Eye Diseases” World Health Organisation, 2018”

[iii] https://jjvision.com/caring-giving

[iv] From HCP

[v] World Health Organisation, 2018

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: