Produkt: EyeBizz  2/2019
EyeBizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Machen Sie mit bei der Umfrage von Zeiss und eyebizz

Wie wichtig ist Augengesundheit und UV-Schutz für Ihre Kunden?

Aktuelle Studien zeigen, dass UV-Schutz ein wichtiges Thema für die Augengesundheit ist. Doch welchen Stellenwert hat es für Sie, als Augenoptiker im Gespräch mit dem Endkunden? Das möchten ZEISS und eyebizz mit dieser Umfrage herausfinden. Die Beantwortung der 13 Fragen wird maximal 5 Minuten Ihrer kostbaren Zeit in Anspruch nehmen. Ihre Antworten sind uns sehr wichtig. Bitte unterstützen Sie uns bei der Erstellung eines repräsentativen Ergebnisses und schließen Ihre Teilnahme bis zum 8. Oktober 2018 ab. Die Umfrage ist völlig anonym. Sie geben also keine personenbezogenen Daten preis.

Anzeige

Bei entsprechender Rücklaufquote werden Sie über das Resultat in einem redaktionellen Bericht in eyebizz Ausgabe 6/2018, die am 7. November 2018 erscheint, oder in Ausgabe 1/2019 mit Erscheinungstermin am 3. Januar 2019, nachlesen können. Legen Sie gleich los! ZEISS und eyebizz sagen herzlichen Dank für Ihre Teilnahme.

Hier geht es zur ersten Frage …

Brillengläser schützen vor Folgen der UV-Belastung

Der geltende Industriestandard sieht die Grenze für UV-Schutz von Brillengläsern heute immer noch bei 380 nm. Das bedeutet, dass ein Großteil der klaren Kunststoff-Brillengläser bislang nur bis zu 380 nm schützen. Brillengläser im Brechungsindex 1.5 sogar nur bis zu 355 nm. Damit vernachlässigt der bisherige Industriestandard die langwellige UV-Strahlung von 380 bis 400 nm. (Quelle: Zeiss, Factsheet)

Wie wichtig ein UV-Schutz bis 400 Nanometer auch im Schatten und unter bewölktem Himmel ist, zeigen Daten mehrerer Studien, u. a. von Schweizer Wissenschaftlern. Ihnen zufolge verursacht direkter Lichteinfall durch Aufenthalte in der prallen Sonne lediglich etwa 20 Prozent der jährlichen UV-Belastung. Rund 80 Prozent der Jahresdosis macht die Streustrahlung aus, der sich draußen niemand ganz entziehen kann – auch nicht im Schatten.

Folgen können sein: An der Augenlinse und an der Netzhaut können sich auch ohne allzu viele Sonnenbäder strahlenbedingte Schäden anhäufen, bis daraus eine ernsthafte Augenkrankheit entstehen kann. Eine trübe Augenlinse, auch Grauer Star genannt, ist nur eines der Leiden, bei dem UV-Strahlung als Auslöser eine Rolle spielt. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden etwa 20 % aller Katarakte durch UV-Strahlung verursacht oder verschlimmert.

 

Produkt: EyeBizz  2/2019
EyeBizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: