Produkt: eyebizz  5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
ECOO akkreditiert Optometrie- und Hörakustik-Initiative

Europäisches Diplom EQO vom OHI

Ab sofort können angehende Augenoptikerinnen und Augenoptiker im Rahmen der OHI-Vorbereitungslehrgänge in Wien das Diplom „European Qualification in Optics“ – EQO – erlangen. Ein Abschluss mit EQO-Diplom gilt als Nachweis der Erlangung von Kompetenzen und Wissen für den Beruf Augenoptiker auf europäischem Niveau.

Europäische Harmonisierung von Ausbildungsstandards

Die Europäische Berufsvereinigung European Council of Optometry and Optics (ECOO) ist der Europäische Dachverband der Augenoptiker und Optometristen, welche die Interessen von 80.000 Optometristen und Augenoptikern aus 24 europäischen Ländern vertritt. Ein Ziel der ECOO ist es, die praktische Kompetenzen und pädagogische Standards der optometrischen und augenoptischen Praxis in ganz Europa zu harmonisieren.

Anzeige

OHI ECOO-Diplom
ECOO-Diplom für die OHI

Mit dem Diplom „Europäische Qualifikation in Augenoptik – European Qualification in Optics“ (EQO) unterstützt die ECOO die Harmonisierung und gemeinsame Weiterentwicklung von Ausbildungsstandards und Kompetenzen in Europa. Die OHI – Optometrie- und Hörakustik-Initiative – hat sich in einem über zweijährigen Prozess der Evaluierung durch die ECOO unterzogen und wurde Anfang Juni 2020 als Ausbildungsstätte im zweiten Bildungsweg für den Vorbereitungslehrgang zur Lehrabschlussprüfung Augenoptiker akkreditiert.

„Wir sind überglücklich, unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Augenoptik-Lehrgänge ab sofort das europäische Diplom anbieten zu können. Dafür haben wir in den letzten Jahren unsere Ausbildung dem europäischen Niveau angepasst und neben der Wissensvermittlung vor allem die Säule der Kompetenzenvermittlung gemeinsam mit der ECOO-Akkreditierungskommission enorm weiterentwickelt“, berichtet OHI-Geschäftsführer Walter Gutstein.

EQO: Vorteile für Absolventen und Unternehmen

Der Kompetenzrahmen des „Europäische Qualifikation in Augenoptik – European Qualification in Optics“ wurde unter Bezugnahme auf Teil A des Europäischen Diploms in Optometrie entwickelt und ist der harmonisierte europäische Einstiegsstandard für den Beruf des Augenoptikers. In Zukunft ist seitens der ECOO vorgesehen, dass Absolventen mit diesem Diplom eine Befreiung von Teil A des Europäischen Diploms in Optometrie erhalten. Der Rahmen der Ausbildung wurde so gestaltet, dass er dem Kompetenzrahmen vom World Council of Optometry (WCO) auf Stufe 1 ähnlich ist und sich zudem an den bestehenden europäischen Kompetenzen für Augenoptiker orientiert.

„Wir sind überzeugt, dass eine Harmonisierung und Weiterentwicklung von Ausbildungsstandards in Europa ein wesentlicher Punkt zum weiteren Zusammenwachsen in der Union darstellt“, betont OHI-Geschäftsführer Harald Belyus. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der OHI werden mit dem Diplom ,Europäische Qualifikation in Augenoptik – European Qualification in Optics’ einen nachhaltigen und wesentlichen Vorteil am Arbeitsmarkt haben. Zudem werden Unternehmen von Mitarbeitern profitieren, die auf Basis eines europäischen Standards ausgebildet wurden und dies auch nachweisen können“, ist sich Belyus sicher.

Weitere Zertifizierungen des OHI

Die OHI hat – neben der eben erfolgten Akkreditierung durch die europäische Berufsvereinigung ECOO – auch eine Qualitätszertifizierung nach CERT NÖ erhalten und ist zudem Ö-CERT-Qualitätsanbieter.

 

Quelle: OHI

 

Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren