Anzeige
Anzeige
Eröffnungsfeier mit Ennio Morricone

Die 50. MIDO: Von Vergangenheit und Zukunft

„Teilen bringt neue Energien hervor, neue Ideen für die Herausforderungen der Zukunft. Willkommen auf der MIDO 2022, einer neuen Erfahrung der Emotionen“. Mit diesen Worten eröffnete der Präsident der MIDO, Giovanni Vitaloni, die 50. Ausgabe der Brillenmesse, die 2022 vom 30. April bis zum 2. Mai in der Fiera Milano Rho stattfindet.

MIDO 2022 Eröffnungsfeier zur 50-sten Ausgabe
50. Ausgabe der MIDO – zur Eröffnung eine Weltpremiere von „Infinite Visioni“ von Ennio Morricone und dazu der Tanz von Nnamdi Nwagwu und Sofia Macinanti (Bild: MIDO)

Zum 50-sten eine Weltpremiere

„Wir sind bereit, Sie und uns selbst in Erstaunen zu versetzen“, fügte er hinzu, „dank dieses ikonischen Objekts, das Teil des täglichen Lebens eines jeden von uns ist: die Brille. Durch sie erzählen wir von Brauchtum, Tradition, Innovation, Kultur, Stil, Design, aber auch von einem technologischen Schwerpunkt“, oder kurz gesagt: Mode, Business und Gesundheit. Zu diesem Comeback konnten die Organisatoren mehr als 660 Aussteller aus 45 Ländern, Einkäufer, Optiker, Designer und Journalisten mit einer außergewöhnlichen Eröffnungsveranstaltung begrüßen.

Anzeige

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit der Weltpremiere von „Infinite Visioni“, einem Stück, das Maestro Ennio Morricone anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der MIDO im Jahr 2020 geschrieben hat und zu dessen Noten Nnamdi Nwagwu und Sofia Macinanti tanzten.

MIDO-Tauchgang in die Vergangenheit

Ein weiterer emotionaler Moment, mit einem „Tauchgang“ in die Vergangenheit, war die Ehrung der Protagonisten der MIDO: die ehemaligen Präsidenten und die 10 seit langem an MIDO beteiligten Unternehmen.

MIDO 2022 Eröffnung mit Giovanni Vitaloni
MIDO 2022: Eröffnungsfeier mit Giovanni Vitaloni und Constanza Calabrese, die die Veranstaltung leitete (Bild: MIDO)

„Schlüsselakteure, die Geschichte gemacht haben“, so wurden die Vorgänger von Vitaloni definiert: Mario Lozza, der aufgeklärte Präsident von ANFAO, der 1970 beschloss, die Veranstaltung ins Leben zu rufen, und dann Leonardo Del Vecchio, Francesco Caporossi, Callisto Fedon und Giuliano Tabacchi, Ennio De Martin, Paolo Cannicci, Vittorio Tabacchi, Cirillo Marcolin, die alle die Auszeichnung erhielten.

Gefeiert wurden auch die Unternehmen, die seit 1970 eine führende Rolle auf der Messe gespielt haben: Fedon 1919, Lozza, Marcolin, Mazzucchelli 1849, Neostyle, Ottica Italiana, Polyoftalmica New, Safilo Sordelli Franco und Vedere.

Die Veranstaltung endete mit der Aufforderung des Moderators, die Brille aufzusetzen, die das Publikum am Eingang erhielt: die MIDO-50-Brille, die in limitierter Auflage von der jungen italienischen Marke Spectaful für die Yugaav-Kollektion nach einem Wettbewerb unter den Akteuren des Sektors für eine ikonische Brille als Symbol des Jubiläums hergestellt wurde.

 

Quelle: MIDO

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.