Anzeige
Anzeige
Besucher-Registrierung ab sofort möglich

Countdown für Mido 2022 läuft

Der Countdown läuft: Seit einigen Tagen ist die Registrierung für Einkäufer, Designer, Unternehmer, Augenoptiker, Augenärzte, Journalisten und alle Fachleute der Brillenlieferkette für die nächste MIDO möglich. Besucher können sich auf der Website für die kommende Ausgabe der Mailänder Messe vom 30. April bis 2. Mai 2022 anmelden.

Mido 2022 Registrierung Besucher
Bild: Mido.com

Mit der Eröffnung der Registrierung sei laut Veranstalter alles bereit für den Start der Messe in Mailand. Besonders die positive Resonanz der internationalen Aussteller habe den Organisatoren den nötigen Vertrauensschub für die riskante Termin-Änderung gegeben. MIDO-Präsident Giovanni Vitaloni: „Es gibt ein größeres Gefühl der Sicherheit unter den Akteuren der Branche, wo eine optimistische Stimmung und ein großer Enthusiasmus in Erwartung der Ausgabe 2022 herrschen; jeder ist bereit, persönlich zu erscheinen.“

Anzeige

Mido: Positive Branchendaten

Ein weiterer Grund zur Zuversicht seien die Branchendaten, die im Dezember auf der ANFAO-Mitgliederversammlung veröffentlicht wurden. In den letzten neun Monaten des Jahres 2021 seien die Zahlen besser gewesen als die in der ersten Jahreshälfte prognostizierten und zeigten eine vollständige Rückkehr zu den 2019 erzielten Ergebnissen. Angeführt wurde die Erholung vor allem von optischen Fassungen für den Export und von Brillengläsern auf dem heimischen Markt, während alle wichtigen Exportmärkte für italienische Brillen Anzeichen einer Erholung zeigten.

„Die Unternehmen unserer Branche haben einen Neustart hingelegt“, so Vitaloni abschließend, „und freuen sich auf die MIDO 2022 als eine nicht zu verpassende Gelegenheit, sich endlich persönlich mit italienischen und internationalen Kunden zu treffen und ihre Kollektionen zu präsentieren, die vor allem Ausdruck von Langlebigkeit, Forschung, Nachhaltigkeit und Qualität sein werden. Die Zeit der Versuche und Irrtümer liegt hinter uns. Unsere Mitglieder brauchen Substanz, und auf der MIDO sind wir darauf vorbereitet, diesen Bedarf zu decken.“

 

Quelle: MIDO

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.