Anzeige
Anzeige
Mit Martin Lange und Dr. Dietmar Uttenweiler

Rodenstock erweitert Führungsteam

Die Rodenstock Gruppe verstärkt ihr Führungsteam mit Martin Lange als Executive Vice President Vertrieb und Marketing. Außerdem wird Dr. Dietmar Uttenweiler die Position des Executive Vice President Forschung, Entwicklung und Produkt-Management übernehmen. Beide werden zum 1. Juni 2022 in das neu gegründete Executive Management Team berufen.

Rodenstock Leitung - Martin Lange - Dr. Dietmar Uttenweiler
Rodenstock erweitert sein Executive Management Team um Martin Lange und Dr. Dietmar Uttenweiler (Bild: Rodenstock)

Neue Struktur der Rodenstock-Führung

Mit dem Executive Management Team etabliere Rodenstock eine neue Struktur für die erweiterte Führung des Unternehmens, um die Umsetzung der ambitionierten Wachstumsziele und der Transformationsstrategie weiter voranzutreiben. Das Team setzt sich zusammen aus CEO Anders Hedegaard, CFO Marcus Desimoni, COO Roland Dimbath sowie Martin Lange und Dr. Dietmar Uttenweiler.

Anzeige

Martin Lange verfügt über fundierte Branchenkenntnisse und Marketing-Erfahrung aus verschiedenen Führungspositionen im Vertrieb und Marketing bei weltweit tätigen MedTech-Unternehmen. Ab Juni wird er die Leitung aller globalen Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten der Gruppe übernehmen.

Dr. Dietmar Uttenweiler ist bereits seit mehr als 18 Jahren im Unternehmen tätig und verfügt über langjährige Erfahrung und Branchen-Expertise. Zuletzt war er als Vice President und Leiter Forschung und Entwicklung für Brillengläser tätig. Als Teil des Executive Management Teams wird er marktübergreifend alle Forschungs- und Produktentwicklungs-Aktivitäten der Gruppe verantworten.

Anders Hedegaard, CEO der Rodenstock Gruppe: „Wir freuen uns, so erfahrene Branchenexperten in unserem Executive Management Team begrüßen zu dürfen. Ihre Vision und Branchenkenntnisse werden die erfolgreiche Umsetzung und Entwicklung der B.I.G.-Vision-Strategie weiter vorantreiben. Gemeinsam werden wir unsere Rolle als Innovationsführer im Bereich biometrischer Linsen weiter ausbauen und die Transformation zu einem Med-Tech-Unternehmen beschleunigen.“

 

Quelle: Rodenstock

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.