Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
Zweites Geschäft von Hombach und Doerenbecher

Augenblick mal zwei: Regionales für Anspruchsvolle

Auch in schwierigen Zeiten gibt es sie: kleine Fachgeschäfte, die ihre Kunden begeistern und sich trotz schlechter Rahmenbedingungen positiv entwickeln. Wie das Fachgeschäft Augenblick by Hombach & Doerenbecher, das Ende November in Wiesbaden startete. Fabian Hombach und Timo Doerenbecher eröffnen damit nach Mainz 2018 ihr zweites Fachgeschäft in der Region.

Augenblick by Hombach und Doerenbecher Wiesbaden
Das neue Fachgeschäft Augenblick by Hombach & Doerenbecher befindet sich in der Goldgasse, mitten in Wiesbaden (Bild: Augenblick)

Das Leitbild bei der Einrichtung des neuen Fachgeschäfts war „Bigger than Life“, frei nach dem legendären Filmdesigner und Szenenbildner Ken Adam. Seine spektakulären und stilbildenden Sets zu mehreren James-Bond-Filmen haben Filmgeschichte geschrieben. Übersetzt auf das Fachgeschäft Augenblick stehe dieses Motto für eine hochwertige Inneneinrichtung mit warmen, sanften Farben, einem spannenden Kontrast von klassischen und modernen Elementen und vielen coolen Details – der gesamte Innenraum strahle Wertigkeit und Eleganz aus, passend zur Kurstadt Wiesbaden.

Anzeige

„Uns ist klar, dass wir den anspruchsvollen Kunden in Wiesbaden etwas Besonderes bieten müssen“, so Timo Doerenbecher, einer der beiden Inhaber. „Keiner hier wartet auf uns. Deshalb haben wir uns bei der Inszenierung des Ladens und der Auswahl der Marken große Mühe gegeben. Wir wollen den Kunden ein echtes, emotionales Einkaufserlebnis bieten – vom ersten Betreten des Ladens bis zur ausführlichen persönlichen Beratung und dem optimalen Service rund um die neue Brille“, beschreibt er den eigenen Ansatz, mit dem sich das Unternehmen am Stammsitz Mainz bereits eine Fangemeinde aufgebaut hat.

Augenblick: Individuelle Brillen aus regionaler Produktion

Und weiter: „Eine unserer Besonderheiten ist, dass wir stark auf Brillen aus regionaler Produktion setzen und generell den Bedarf an wirklich coolen, individuellen Brillen bedienen, die es nicht überall zu kaufen gibt. Damit zielen wir in erster Linie auf Kunden, die keine Lust auf Standardware der großen Ketten haben und intensive persönliche Betreuung und Service zu schätzen wissen.“

Augenblick Wiesbaden Hombach und Doerenbecher
Das Gründerduo Fabian Hombach und Timo Doerenbecher (Bilder: Augenblick)

Bestseller bei Augenblick sind dementsprechend maßgeschneiderte, einzel-gefertigte Hornbrillen und die Brillen vom eigenen Label hombach & doerenbecher, die das Unternehmen selbst entwirft und in einer kleinen Manufaktur im nahen Rheinland-Pfalz produzieren lässt.

State-of-the-Art-Technik und Hunger nach mehr

Außerdem wollen die beiden Unternehmer sich mit der hochwertigen technischen Ausstattung in den beiden Optikfachgeschäften vom Wettbewerb absetzen und ein ganzheitliches Augenscreening anbieten. „Wir haben ausschließlich modernste Refraktionssysteme auf Augenarzt-Niveau und sind zum Beispiel bis heute in Mainz der einzige Optiker mit einem Gerät für die Netzhautanalyse und einem Gesichtsfeldscanner.“ Das Team von Augenblick arbeitet auch eng mit regionalen Augenärzten zusammen.

Das Gründerduo Hombach und Doerenbecher bleibt erfolgshungrig: „Wir wollen weiter expandieren und haben schon ein, zwei neue Städte im Blick“, verraten die Unternehmer.

 

Produkt: eyebizz 4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.