Ausbilderin vom Bildungszentrum Dortmund starb mit 53

AOV NRW trauert um Heike Bruns

Der Augenoptiker- und Optometristenverband NRW (AOV NRW) trauert um Heike Bruns, Augenoptikermeisterin und Ausbilderin im Bildungszentrum des AOV NRW in Dortmund. Heike Bruns starb am vergangenen Wochenende im Alter von nur 53 Jahren.

Der AOV NRW trauert um Heike Bruns
Der Augenoptiker- und Optometristenverband NRW trauert um Heike Bruns (Bild: AOV NRW)

„Seit 25 Jahren arbeitete Heike Bruns in der Überbetrieblichen Ausbildung in Dortmund, hat seitdem viele Jahrgänge von Auszubildenden erfolgreich ausgebildet und betreut und dazu beigetragen, dass sie einen guten Start ins Berufsleben hatten. Für Probleme der Auszubildenden hatte sie immer ein offenes Ohr und nahm sich ihrer an. Sie war mit Herzblut und Empathie bei der Sache, das konnten die Auszubildenden jederzeit spüren.

Sie war ein wichtiges und geschätztes Mitglied im Dortmunder Team der Ausbilder und im Kreise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des AOV NRW. Sie hatte Kontakte in die Augenoptik, zu vielen Vorständen, Gesellenprüfungsausschussmitgliedern, Ausbildungsbetrieben, Vertretern der augenoptischen Industrie, der Berufskollegs u.v.m. Über diese beruflichen Kontakte hinaus haben sich viele Freundschaften entwickelt, die sie gern gepflegt hat.

Für den AOV NRW ist der frühe Tod von Heike Bruns ein schwerer Verlust. Sie wird uns und vielen anderen sehr fehlen. Unsere Gedanken sind nun bei ihren Angehörigen, denen wir viel Kraft in dieser schweren Zeit wünschen.“

Augenoptiker- und Optometristenverband NRW

Geschäftsführung, Vorstand und Kollegen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren