Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Filtergläser bei Migräne bedingter Lichtempfindlichkeit

Die rosarote Sicht auf Migräne

Migräne - Eschenbach Optik acunis-Filtergläser
Mit der rosaroten Brille gegen Migräne (Bild: Eschenbach Optik)

Eschenbach Optik erweitert sein Glasprogramm um roséfarbene Filtergläser, die für die Anwendung bei extremer Lichtempfindlichkeit (Photophobie) entwickelt wurden, wie sie insbesondere bei Migräne vorkommen kann.

In Deutschland leiden rund 10 bis 15 Prozent der Menschen an der neurologischen Volkskrankheit Migräne, die sich vor allem in Form von wiederkehrenden Kopfschmerzattacken von mittlerer bis hoher Schmerzintensität äußert (1). Am stärksten betroffen ist die Altersgruppe der 35- bis 45-Jährigen (1). Eine der häufigsten Begleiterscheinungen der Migräne ist die Photophobie (2). Diese Überempfindlichkeit der Augen gegenüber normaler Lichteinwirkung trete bei 80 bis 90 Prozent aller Migräne-Attacken auf (2).

Anzeige

Migräne-bedingte Lichtempfindlichkeit

Verantwortlich für die Verstärkung von Migräne und Photophobie werden die retinalen Ganglienzellen (ipRGC) gemacht (2). Sie sind die Hauptleiter der (nicht bildformenden) Lichtsteuerung des Auges zum Gehirn (2) und haben ihr Empfindlichkeitsmaximum bei ca. 484 nm (3).

Die roséfarbenen Brillengläser „acunis“ wurden von Eschenbach speziell für den Einsatz bei Migräne bedingter Lichtempfindlichkeit entwickelt. Sie reduzieren laut Hersteller insbesondere die Transmission des Wellenlängenbereichs um 484 nm, der bei migränebedingter Photophobie als besonders unangenehm empfunden wird.

Eschenbach Optik - acunis-Filtergläser
Die acunis-Filtergläser gibt es unterschiedlichen Varianten – hier fertig eingeschliffen in einer Metallfassung (Bild: Eschenbach Optik)

„Durch die Konzentration auf den Wellenlängenbereich um 484 nm kann zudem eine Adaption der Augen an die Umgebungsverhältnisse verhindert werden. Dies bewirkt wiederum, dass die Augen beim Abnehmen der Brille insbesondere in Innenräumen deutlich weniger geblendet werden, als dies bei normalen Sonnenbrillengläsern der Fall ist, die das gesamte sichtbare Spektrum gleichmäßig dimmen“, heißt es von Eschenbach.

Verschiedene Glas-Varianten von Eschenbach

Erhältlich sind die verkehrstauglichen Brillengläser mit UV-Schutz in den Transmissionsgraden 25, 50 und 75 Prozent als Plangläser bereits fertig eingeschliffen in verschiedene, modische Brillenfassungen, als Vorhänger zum Aufstecken auf eine vorhandene Brille, als XL-Brillen zum Überziehen über eine vorhandene Brille oder in der individuellen Glasstärke zum Einschleifen in jede beliebige Brillenfassung.

 

Quellenhinweise:

(1) Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (www.dmkg.de)

(2) vgl. McAdams, H.; Kaiser, E. A.; Igdalova, A.; Haggerty, E. B.; Cucchiara B.; Brainard D. H.; Aguirre, G. K. (2020): Selective amplification of ipRGC signals accounts for interictal photophobia in migraine

(3) vgl. Digre, Kathleen B. (2010): Photophobia and the melanopsin retinal ganglion cell: a connection?

 

Produkt: eyebizz 4/2019 Digital
eyebizz 4/2019 Digital
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren