Anzeige

Cornea

Die Cornea (Hornhaut) ist der frontale, transparente Teil der äußeren Augenhaut des menschlichen Auges, die zirkulär durch dem Limbus corneae von der undurchsichtigen Lederhaut (Sklera) abgetrennt ist. Sie ist sphärisch gewölbt und, in Kombination mit dem dahinterliegenden Kammerwasser, mit +43 für den Großteil der Brechkraft von +60 Dioptrien des gesamten Auges verantwortlich.

Um die Transparenz zu gewährleisten ist die Cornea frei von Blutgefäßen und wird daher durch den sie umgebenden Tränenfilm und das dahinter liegende Kammerwasser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Die Transparenz ist durch die stark strukturelle Anordnung der Cornea-Proteine Kollagen und Proteoglukan und den stark regulierten Wassergehalt bedingt. Im Normalfall liegt die Cornea horizontal elliptisch vor und weist einen Radius von 7,7 mm auf. Von einer Hornhautkrümmung (Astigmatismus) spricht man, wenn sich der horizontale und vertikale Radius unterscheiden.

Neben dem Astigmatismus kann die Hornhaut verschiedene Arten von Erkrankungen betroffen sein:

  1. Angeborene Erkrankungen (Dystrophien): Ein Beispiel hierfür ist die Fuchs-Endotheldystrophie, bei der die Endothelzellen der inneren Cornea degenerieren. Dadurch wird keine Flüssigkeit aus der Cornea in die Vorderkammer abgepumpt und es kommt zum Aufquellen der Cornea, was wiederum zu einer Ablösung des Cornea-Epithels führt.
  2. Erworbene Erkrankungen: Diese beinhalten sowohl die degenerativen, als auch die durch Infektionen hervorgerufenen Erkrankungen (Keratitis).
  3. Hornhautverletzungen: Diese werden durch Fremdkörper hervorgerufen und können bei einer Infektion mit Bakterien, Viren oder Pilzen zu einer Keratitis führen. Im schlimmsten Fall wird die Cornea irreparabel geschädigt.

Die Schwere der Erkrankung und die Form der Behandlung müssen durch einen Augenarzt bestimmt und durchgeführt werden. Operativ können Schäden der Cornea oder schwere Fehlsichtigkeit durch eine Keratoplastik korrigiert werden. Bei dieser wird die beschädigte Hornhaut entweder repariert oder durch eine Spender-Hornhaut ausgetauscht (Transplantation).