Erweiterung des Vertriebsteams in Deutschland

Zeiss verstärkt technischen Support für Augenoptiker

(Aalen) – Um noch individueller und mit verbessertem Service und Support seine Partner zu unterstützen, wird Zeiss ab Januar 2018 das Vertriebsteam Deutschland um ein neu gebildetes technisches Support-Team erweitern.

Christoph Hinnenberg, Leiter Vertrieb und Marketing Zeiss Vision Care Deutschland: „Immer mehr unserer Partner statten ihre Geschäfte mit hochtechnischen augenoptischen Mess- und Zentriersystemen aus. Diese Zunahme ist zum einen der Digitalisierung geschuldet – zum anderen aber der erfreulichen Entwicklung, dass immer mehr Augenoptiker ihre Beratung und ihre Dienstleistungen mithilfe von digital vernetzen Geräten optimieren und visualisieren.“

Zeiss Vision Care: Christoph Hinnenberg
Christoph Hinnenberg (Foto: Zeiss)

Wachsendes Angebot optometrischer Dienstleistungen

Das Augenmerk des technischen Vertriebsteams liege dabei auf dem wachsenden Angebot optometrischer Dienstleistungen beim Augenoptiker und dem damit zusammenhängenden Zeiss-Screening-Konzept. Im Jahr 2016 erfolgreich im Markt eingeführt, bieten heute bereits zahlreiche Partneroptiker in Deutschland, Österreich und in der Schweiz dieses Screening-Konzept an.

„Durch ein gutes Screening kann der Augenoptiker dazu beitragen, dass mögliche Hinweise auf Augenerkrankungen frühzeitig erkannt werden. Das bietet dem Verbraucher das gute Gefühl, beim Augenoptiker auch die Augengesundheit regelmäßig checken lassen zu können“, so Hinnenberg – und weiter: „Wir erleben eine immer stärkere Nachfrage nach unserem Screening. Unsere Partner nutzen die Chance, sich umfassend darüber zu informieren, sich darin schulen zu lassen und es dann ihren Kunden im eigenen Ladengeschäft anzubieten.“

Neues Team auf der opti

Mit dem personellen Ausbau des Teams solle zukünftig auch die weitere Implementierung des Screenings bei Augenoptikern in Deutschland gewährleistet sein. Das neu gebildete Team wird erstmalig auf der opti 2018 am Zeiss-Stand in Halle C4 vertreten sein. „Die opti im Januar bietet unseren Partnern eine gute Gelegenheit, mit den Vertriebskollegen in direkten Kontakt zu treten und sich über Geräte, Prozesse und integrierte Plattformen von Zeiss zu informieren“, sagt Hinnenberg.

 

Quelle: Zeiss Vision Care

 

Redaktion
Hinterlassen Sie einen Kommentar