Produkt: eyebizz  4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“
New Yorker Fashion-Ikone feierte 98. Geburtstag

Iris Apfel: Die älteste Stil-Ikone der Welt

Ihr Mund ist knallrot geschminkt, die riesigen runden Brillengläser heben ihre Augen mit den vielen Lachfältchen hervor. Die Brille ist längst zum Markenzeichen von Iris Apfel geworden. Ihre Fans geben sich so auf Instagram zu erkennen, darunter viele, die 90 Jahre jünger sind als ihr Idol. Iris Apfel feierte am 29. August ihren 98. Geburtstag und ist ohne Zweifel die älteste Stilikone der Welt.

Iris Apfel auf Iinstagram
Iris Apfel auf Instagram (@iris.apfel, Stand: 6.9.2019)

Eyebizz widmete ihr bereits 2017 ein Portrait, denn Brillen sind Persönlichkeitsverstärker, sie geben jedem Gesicht einen ganz eigenen Charakter. Manche Brillenträger haben es dabei zu echten Stil-Ikonen geschafft – so wie Iris Apfel.

Anzeige


Das Weiße Haus kennt Iris Apfel im Detail, wenn auch nur die Inneneinrichtung. Ihr 1950 gemeinsam mit ihrem mittlerweile verstorbenen Ehemann Carl Apfel gegründetes Textilunternehmen „Old World Weavers“ beriet fast alle amerikanischen Präsidenten von Harry Truman bis Bill Clinton bei der Einrichtung mit Stoffen. Nur Jackie Kennedy verzichtete und beauftragte stattdessen einen Pariser Designer. Für Iris Apfel war das eher Bestätigung als Kränkung, denn schon damals stand sie in puncto Stilgefühl auf einer Ebene mit der First Lady. Nur war ihre Erscheinung eben eine ganz andere: farbenfroh und ein bisschen verrückt in Szene gesetzt, mit wilden Accessoires und einer riesigen Eulenbrille.

More is more, less is boring

Geboren wurde Iris Apfel 1921 als Tochter des jüdischen Glasmachers Samuel Barrell und seiner russisch-jüdischen Frau Sadye im New Yorker Stadtteil Queens. Die Mutter betrieb eine Modeboutique, die Tochter studierte Kunst, arbeitete für die renommierte Interior-Designerin Elinor Johnson und heiratete 1948. Bis 1992 betrieb das kinderlose Ehepaar sein erfolgreiches Textilunternehmen, dann hätte man sich in den Ruhestand verabschieden können.

Iris Apfel - Instagram - eyebizz-Artikel
Iris Apfel (Quelle: Instagram)

Doch im Frühjahr 2005 und mit über 80 schoss Iris Apfel wie eine Rakete ins Rampenlicht der Öffentlichkeit, als das Metropolitan Museum of Modern Art Kleidungsstücke und Accessoires aus ihrem Fundus ausstellte. Seitdem ist die Seniorin das Liebling der Mode- und Magazinwelt und der Beweis, dass auch Hochbetagte zur Stil-Ikone taugen.

Weit über New York hinaus und auch in Europa richten sich bewundernde Blicke auf Iris Apfel und ihre extravaganten, doch niemals geschmacklosen Outfits. Sie liebt exotische Muster und Vintage, wechselnde Schmuckkollektionen um Hals und Unterarm, auch Schals und Boas, doch alles in Übergröße und unbedingt farbig. Denn: „More is more, less is boring.“ Ruhender Pol bei all dem kecken, überbordenden Klimbim sind Frisur und Brille. Seit Jahrzehnten unverändert sind sie das Markenzeichen von Iris Apfel: kurze weißgraue Haare und XXL-Fassung.


„Es ist besser, glücklich zu sein als gut angezogen.“ (Iris Apfel)


Schon als Kind trug das „greise Starlet“, wie sich die Apfel selbstironisch nennt, einfach gerne „komische Brillen“, wie sie gegenüber dem People-Magazin gestand: „Als dann der Tag kam, an dem ich eine Brille brauchte, sagte ich mir: ‚Wenn du schon eine Brille tragen musst, dann trag‘ auch wirklich eine Brille!‘ Die Leute fragten mich immer, warum sie so riesig ist, und ich antwortete: ‚Damit ich dich besser sehen kann!‘ Dann hielten sie den Mund.“

Iris Apfel ist „Bunter Vogel Hoffnung“

Keine Überraschung, dass Iris Apfel, die bis heute als Modell gebucht wird, auch schon Fassungen entworfen hat, so 2012 für eyebobs die Brillenkollektion „Iris“. Apfel ist nicht nur für ihren flamboyanten Stil bekannt, sondern ebenso für ihre Bonmots, die an Karl Lagerfeld erinnern, aber niemals zynisch sind. „Eine 18-Jährige hat einen tollen Körper, aber kein Geld. Eine 70-Jährige hat keinen tollen Körper mehr, aber Dollars“, sagt sie oder: „Stil kann nur haben, wer sich selbst kennt. Und sich selbst kennen, braucht Zeit.“ Apfels Plädoyer für mehr Farbigkeit lautet schlicht: „Farbe kann Tote zum Leben erwecken.“

Kürzlich machte die New Yorkerin mit Zweitwohnsitz in Palm Beach in Florida Werbung für Citroen. Und obwohl sie das Internet nicht so mag, weil es „bei jungen Kreativen Wissensdurst und Neugier zerstört“, ist sie auch dort ein Star. Auf Facebook hat sie mehr als 90.000 Follower, bei Instagram über 250.000. Anders als Elton John, mit dem sie ihre Liebe zu extravaganter Bekleidung

und bierdeckelgroßen Brillengläsern teilt, wirkt die 95-Jährige in ihren Outfits niemals lächerlich. „Bunter Vogel Hoffnung“ beschrieb die Journalistin Anne Feldkamp treffend den Apfel-Stil. Für uns ist die wohl älteste Fashion-Ikone der Welt ein erfrischendes Gegengewicht zum Minimalismus.

/// JUEB

(Artikel aus eyebizz 1.2017)


(PE) ID [10386]

 

Produkt: eyebizz  5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Wer mehr über Iris Apfel, Stil und Lebenskunst erfahren will, dem sei Ihr nun auch auf deutsch vorliegendes Buch “Stil ist keine Frage des Alters” (Midas Verlag) besonders empfohlen!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren