eyebizz 4-2018: 70 Männer
70 Männer in der eyebizz 4.2018

Vater und Sohn: Staffelwechsel im augenoptischen Markt

Selten war der augenoptische Markt so dynamisch wie heute. Unternehmensnachfolge ist ein großes Thema für die zu über 70 Prozent männlichen Inhaber von Augenoptik-Geschäften. Längst hat der Kampf um die besten Standorte begonnen. Denn 35 Prozent der Chefs wollen den Staffelstab in den nächsten sieben Jahren weitergeben (Quelle: ZVA). Innerhalb der Familie ist dies nicht…
Vater und Sohn
Vater und Sohn Special Edition eyebizz 4.2018

Editiorial: Von Vielfüßlern und Vätern

„Mein Vater gab mir den besten Rat meines Lebens. Er sagte: „Was du auch tust, auf keinen Fall darfst du mit 65 aufwachen und darüber nachdenken, was du versäumt hast.“ George Clooney Liebe Leserinnen und Leser, was bewegt sich morgens auf vier, mittags auf zwei und abends auf drei Füßen? Dieses Rätsel der Sphinx hat mich…
Fielmann AG: Marc Fielmann
In Zukunft Doppelspitze beim Filialisten

Marc Fielmann: Gemeinsame Leitung mit Vater Günther

(Hamburg) – Günther Fielmann, Vorstandsvorsitzender und Mehrheitsaktionär, und Marc Fielmann, Marketingvorstand, werden mit sofortiger Wirkung als gleichberechtigte Vorstandsvorsitzende die Geschicke der Fielmann Aktiengesellschaft leiten. Diese Entscheidung traf der Aufsichtsrat der Fielmann Aktiengesellschaft einstimmig in seiner Sitzung am 12. April 2018. Günther Fielmann hat die Richtlinienkompetenz, verantworte weiterhin die Unternehmens- und Expansionsstrategie sowie die Kollektionsgestaltung des…
Optometrie Cagnolati in Duisburg
Unternehmensnachfolge - Vater und Sohn - Dieses Mal:

Wolfgang und Bastian Cagnolati – Die Star-Optometristen

Das Augen- und Sehzentrum Cagnolati in Duisburg ist eine prominente Institution weit über die Stadt-, ja Landesgrenze hinaus. Ein Team aus neun Mitarbeitern, darunter vier Optometristen, kümmert sich um die Kunden. An der Spitze die Geschäftsführer Vater und Sohn Cagnolati: Dr. Wolfgang Cagnolati (70), vielfach weltweit ausgezeichnet für seine Verdienste um die Optometrie, und Sohn Dr. Bastian Cagnolati (40), der sein eigenes Profil einbringt.
Marc Fielmann
Bilanzpressekonferenz bei Fielmann

Im Interview mit Marc Fielmann: Digitalstrategie und stete Expansion

1972 gegründet, steht Fielmann unangefochten an der Spitze des Brillenlandes Deutschland. Marc Fielmann (29), seit 2018 zweiter Vorstandsvorsitzender, hielt am 29. April in der Konzernzentrale in Hamburg seine erste Bilanzpressekonferenz ohne den Firmengründer, seinen Vater, und spannte den Bogen in die Zukunft. Jürgen Bräunlein war für eyebizz vor Ort. „Jeder Superlativ reizt zum Widerspruch“, meinte…
24. Januar im Isarforum auf der Museumsinsel

Rodenstock Red Carpet Show 2019 „A new Vision of Style“

Am Abend vor der #opti2019 fand die Rodenstock Eyewear Show im Deutschen Museum in München statt: Boris Becker-Tochter Anna Ermakova, Luna Schweiger, Tyger Lobinger, Lucia Strunz und die Kinder Nathan und Mia von Giulia Siegel haben auf dem Laufsteg den Durchblick – und auch das bekannte Männer-Model Thomas Seitel lief bei der Show mit VIPs wie…
Vater und Sohn
Zum Weltmännertag am 3. November

Mann, Männer, Männertage

Schon gewusst? Gleich zwei internationale Männertage gibt es. Und beide im November. Themen sind Gesundheit, Gleichberechtigung und die männliche Vorbildrolle. Rebelliert der Sohn oder eifert er seinem Vater nach?
Gold & Wood: Francois und Maurice Leonard
Unternehmensnachfolge - Vater und Sohn - Dieses Mal:

Maurice und François Léonard – Die Goldschmiedekünstler

1995 gründete Maurice Léonard seine Brillen-Manufaktur Gold & Wood im luxemburgischen Hosingen. Die Fassungen aus Holz und Gold begeistern die Kunden mit Handwerks- und Goldschmiedekunst. Inzwischen ist bei den Luxemburgern die nächste Generation mit Sohn François im Unternehmen tätig.
Lunor: Kollektion M11
Unternehmensnachfolge - Vater und Sohn - Dieses Mal:

Ulrich und Michael Fux – Die Gegensätzlichen

Lunor gehört zu den Top-Marken aus dem augenoptischen Universum. Ulrich Fux, Augenoptikermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der AG, und Sohn Michael Fux, Augenoptiker, Head of Design und ebenfalls im Vorstand, leiten das Unternehmen aus dem Schwarzwald mit Sitz in Bad Liebenzell gemeinsam.
Unternehmensnachfolge - Vater und Sohn - Dieses Mal:

Günther und Alexander Rehm – Die Traditionellen

Anfang 1966 eröffnete der damals gerade mal 23-jährige Augenoptikermeister Günther W. Rehm sein Augenoptik-Fachgeschäft Optik Rehm im Heidelberger Stadtteil Kirchheim. Fast vier Jahrzehnte lang führte er seinen Betrieb zusammen mit Ehefrau Herta, bevor er diesen 2004 an Sohn Alexander übergab.
Starnberger See
Unternehmensnachfolge - Vater und Sohn - Dieses Mal:

Gerhard und Fabian Gross – Die See-Optiker

Alles neu: Sohn Fabian, der 2005 ins väterliche Unternehmen Optik Gross eingetreten war, erkannte die Notwendigkeit einer Neuausrichtung genau wie der Vater Gerhard Gross. Beiden war bewusst, dass sie im nahe am Starnberger See gelegenen Wolfratshausen die Weichen auch künftig auf Erfolg stellen konnten.
Oculus GmbH: Vater und Sohn Kirchhübel - Rainer und Christian
Unternehmensnachfolge - Vater und Sohn - Dieses Mal:

Rainer und Christian Kirchhübel – Die Hightech-Innovateure

Die Anfänge des mittelständischen Familienunternehmens Oculus reichen bis ins Jahr 1895 zurück, als Alois Mager die „A Mager Spezialfabrik Ophthalmologischer Instrumente“ in Berlin gründete. 1947 zog die Oculus GmbH, wie sie mittlerweile hieß, nach Dutenhofen, im selben Jahr wurde Diplom-Ingenieur Kurt Kirchhübel zu einem der Geschäftsführer ernannt. Heute leitet Rainer Kirchhübel gemeinsam mit seinem Sohn…
EDV Optik Partner: Jochen und Stefan Hirschfelder
Unternehmensnachfolge - Vater und Sohn - Dieses Mal:

Stefan und Jochen Hirschfelder – Die EDV-Pioniere

Von wegen Nicht-loslassen-Können. Anfang des Jahres übergab der erst 60-jährige Stefan Hirschfelder die Geschäftsführung der EDV-Optik-Partner GmbH an seinen Sohn Jochen. Fortan bestimmt der 30 Jahre junge Diplom-Wirtschaftsingenieur die Geschicke des Unternehmens in Goslar. Der Senior hat „OPA“ 1984 als Einmannbetrieb gegründet und zu einem bis heute erfolgreichen Systemhaus für Augenoptiker ausgebaut. Später hat er…
Hecht: Dieter Muckenhirn
Unternehmensnachfolge - Vater und Sohn - Dieses Mal:

Dieter und Stefan Muckenhirn – Die Kontaktlinsen-Tüftler

Dieter Muckenhirn gründete die Hecht Contactlinsen GmbH in Au bei Freiburg 1978 zusammen mit zwei weiteren Kompagnons. Der 74-Jährige ist staatlich geprüfter Augenoptiker und Augenoptikermeister sowie Betriebswirt. Tochter Elisabeth verantwortet den Vertrieb in der Schweiz. Stefan ist wie sein Vater in der Geschäftsführung tätig. Dieter Muckenhirn Warum Augenoptik? Augenoptiker bin ich durch Zufall, Berufswunsch war…
Mr. Leight: Larry und Garrett
Designer-Portrait – Vater und Sohn

Larry und Garrett Leight – Die Jet-Set-Ästheten

Wer sind die Menschen hinter den Brillen? Wessen Ideen beeinflussen das, was Hersteller produzieren, Außendienstler in Läden bringen, Augenoptiker verkaufen und Menschen auf der Nase tragen? Eyebizz portraitiert die Kreativen der Branche. In der Ausgabe 4.2018 sind es Larry und Garrett Leight. Kann man sich ein Vater-Sohn-Verhältnis vorstellen, das wechselhafter, wertschätzender, aber auch inspirierender ist,…
Brillen Rottler: Peter und Paul
Unternehmensnachfolge - Vater und Sohn - Dieses Mal:

Peter und Paul Rottler – Die Glücksbringer

Welcher Patriarch übergibt denn schon mit 58 Jahren sein Firmenimperium in die Hände des Youngsters? Peter Rottler von Brillen Rottler (Arnsberg) hat genau das gemacht. Der Übergang brauchte allerdings einige Merkzettel. „Die Entscheidungen trifft Paul!“ war etwa ein wenig diskretes Hinweis-Schild, das auf dem Schreibtisch des Seniors 2005 an die selbst auferlegte Zurückhaltung erinnerte. Für…