Betrugsmasche mit billigen RayBan-Sonnenbrillen

RayBanSeit einiger Zeit werben zahlreiche Websites wie „www.onlineraybansale.com“ für “supergünstige” RayBan-Sonnenbrillen. Der (angebliche) Originalpreis von 125 € ist durchgestrichen und durch ein plakatives „16,99 €“ ersetzt. Auch in Facebook-Profilen tauchen immer wieder entsprechende Angebote auf, in denen man angeblich “markiert” wurde. Letztere sind bemerkenswerterweise meist erst wenige Tage alt und haben auch kaum „Facebook-Freunde“. Die Seiten verschwinden zwar meist nach wenigen Tagen wieder – dafür tauchen sie unter geringfügig veränderten Namen wieder auf.

Auch Augenoptiker werden von Kunden immer wieder darauf angesprochen, warum die Brillen bei ihnen denn so „teuer“ wären, wo man sie im Internet doch derart günstig bekäme.

Nach unserer Einschätzung handelt es sich dabei in beiden Fällen um eine Betrugsmasche, wenn auch mit unklaren Zielen. Sicher ist: Ein Käufer bekommt hier garantiert keine originale RayBan-Brille, sondern bestenfalls eine billige China-Kopie – wenn er für sein Geld denn überhaupt etwas bekommt. Denn möglicherweise geht es den Initiatoren nur darum, mit einem ausgelegten KödeRayBan2r Email-Adressen zu sammeln, die man hinterher an Unternehmen der „grauen Werbewirtschaft“ (manche sagen auch „Spammer“ dazu) verkaufen kann. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass auf diese Weise auch Computerviren in Umlauf gebracht werden sollen.

Bei entsprechenden Kundenanfragen ist es daher unbedingt sinnvoll, diese vor solchen Betrugsmaschen zu warnen. Qualität kostet nun einmal Geld; für 16,99 EUR bekommt man nirgendwo auf der Welt eine originale RayBan-Sonnenbrille, sondern höchstens ein paar schlechte Erfahrungen.

Weitere Informationen gibt es beispielsweise HIER und HIER.

Redaktion eyebizz
2 Kommentare zu “Betrugsmasche mit billigen RayBan-Sonnenbrillen”
  1. klaguth66@yahoo.ca

    Bin leider auf diese Betrüger reingefallen. Nach 2 Wochen bekam ich eine Sonnenbrille aus China–DAIBO–die man noch nicht einmal zu Karneval anziehen würde. Erspart euch die Mühe die Leute per E-Mail zu kontaktieren, ihr bekommt keine Antwort.
    Sofort zur Bank und Geld zurück buchen—Mein Rat.—Schade dass es solche Leute gibt, und dann noch mit einem —.de—hinter dem Webseiten Name dass man denken sollte —Deutsche Seite –bestimmt korrekt–Auf keinen Fall —
    FINGER weg von—-SASCHAGEHM.DE—–

    Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar